Samsung Galaxy S9: Preis offenbar höher als gedacht

Galaxy-S9-Render-Farben-01
Galaxy-S9-Render-Farben-01 (©Phone Arena 2018)
Patrick Schulze Fragt sich, wann VR-Brillen endlich so massentauglich werden wie in "Ready Player One".

Das Samsung Galaxy S9 könnte zum Launch tatsächlich teurer werden als befürchtet. Der Leaker Evan Blass hat den wahrscheinlichen Preis zum S9 und zum S9 Plus verraten. Die Plus-Variante könnte demnach fast 1000 Euro kosten.

Bis zur Enthüllung des Samsung Galaxy S9 sind es jetzt nur noch wenige Tage. Schon am Sonntag will der Hersteller sein neues Smartphone-Flaggschiff auf einer Pressekonferenz in Barcelona offiziell enthüllen. Nachdem die meisten optischen und technischen Details bereits im Vorfeld durchgesickert sind, ist nun offenbar auch der Preis bekannt. Jedenfalls wenn es nach Twitter-User Evan Blass alias @evleaks geht.

Knapp 850 Euro für das Galaxy S9?

Dieser rechnet mit Preisen von 841 Euro für das Galaxy S9 und 997 Euro für das Galaxy S9 Plus. Beide Preise klingen eher unwahrscheinlich, da Samsung in diesen Fällen wohl eher auf 849 und 999 Euro aufrunden dürfte. Bestätigt sind diese Angaben bislang allerdings nicht.

Sollten die Angaben von Evan Blass jedoch auch nur ungefähr stimmen, dann wäre dies ein merklicher Preisanstieg im Vergleich zum Galaxy S8, das zum Release für 799 Euro angeboten wurde. Für das Galaxy S8 Plus hatte Samsung hingegen einen Preis von 899 Euro veranschlagt. Unwahrscheinlich wäre dieser Anstieg jedoch nicht, angesichts der Tatsache, dass Samsung die Einführungspreise der Galaxy-S-Reihe in den vergangenen Jahren kontinuierlich angehoben hat.

Endgültige Gewissheit werden wir jedoch erst am 25. Februar haben, wenn Samsung um 18 Uhr mit der Vorstellung des Galaxy S9 beginnt. Dann werden auch alle weiteren Details zum neuen Flaggschiff auf den Tisch kommen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben