News

Samsung Galaxy X: Faltbares Smartphone könnte fast 2000 Dollar kosten

Das erste faltbare Smartphone der Welt wird voraussichtlich kein Schnäppchen.
Das erste faltbare Smartphone der Welt wird voraussichtlich kein Schnäppchen. (©YouTube/Stuffbox 2018)

Im kommenden Jahr will Samsung das erste faltbare Smartphone der Welt vorstellen. Doch nicht nur das Design des Galaxy X könnte für Aufsehen sorgen, sondern auch der Preis. Stimmen die jüngsten Gerüchte, dann dürfte das iPhone X dagegen zum wahren Schnäppchen werden.

Rund 1000 Euro verlangen viele Smartphone-Hersteller mittlerweile für ihre Topmodelle – im Falle des iPhone X sind es in der größten Speichervariante sogar 1319 Euro. Wenn Samsung 2019 jedoch das Galaxy X vorstellt, könnten die Smartphone-Preise in völlig neue Dimensionen vorstoßen. Das erste faltbare Smartphone der Welt soll angeblich rund 2 Millionen Won bzw. 1850 US-Dollar oder knapp 1600 Euro kosten, berichtet SamMobile unter Berufung auf Kim Jang-yeol, den Forschungsleiter bei Golden Bridge Investment.

Samsung Galaxy X als Machbarkeitsnachweis

Das Samsung Galaxy X soll als erstes Smartphone seiner Art zwei Display-Panels besitzen, einen 4,5 Zoll großen Bildschirm außen und einen 7,3 Zoll großen OLED-Screen im Inneren, der sich erst durchs Aufklappen entfaltet. Ein Prototyp des späteren Serienmodells wird für die CES 2019 im Januar erwartet, die offizielle Enthüllung könnte dann im Rahmen des MWC 2019 stattfinden.

Mit einem Preis von knapp 2000 Dollar bzw. mehr als 1500 Euro wird das Samsung Galaxy X vermutliche noch kein Modell für den Massenmarkt. Vielmehr dürfte Samsung damit antesten, ob ein solches Konzept aufgeht und ankommt. Daher werden angeblich auch erst einmal 300.000 bis 500.000 Exemplare vom Band laufen. Nur wenn die Nachfrage es hergibt, soll die Produktion hochgefahren werden. Kommt das Konzept eines faltbaren Smartphones an, dann könnten nachfolgende Generationen vermutlich schon deutlich günstiger werden.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben