News

Samsung Gear A: Erster Teaser zur runden Smartwatch

Samsung teasert seine neue Smartwatch an.
Samsung teasert seine neue Smartwatch an. (©Twitter/ SamsungExynos 2015)

Mit einem Bild bei Twitter hat Samsung am Mittwoch seine neue kreisrunde Smartwatch angeteasert. Bekannt ist über das Modell mit dem mutmaßlichen Namen Gear A bislang nur wenig. Allerdings verrät das Teaser-Bild bereits das ein oder andere Detail.

Während Apple Watch und LG Watch Urbane in letzter Zeit regelmäßig für Schlagzeilen sorgten, war es um die Smartwatch-Pläne von Samsung zuletzt eher ruhig. Das könnte sich jedoch ändern, denn mit einem neuen Bild auf Twitter teasert der Hersteller nun seine neueste Computeruhr an. Wie das Wearable dabei aussehen wird, lässt sich auf dem Bild leider nicht erkennen. Gezeigt werden lediglich eine joggende Frau sowie ein kreisrundes Display, auf dem ein Pulsmesser zu sehen ist.

Pulsmesser und rundes Design für die Samsung Gear A

Verraten werden damit im Prinzip zwei Dinge: Zum einen wird die neue Samsung Smartwatch, die bislang unter dem Namen Samsung Gear A gehandelt wird, wohl über einen Pulsmesser verfügen. Dieser soll vor allem Sportlern bei der Überwachung ihrer Herzfrequenz während des Trainings helfen. Zum anderen deutet der Screenshot des Displays erneut darauf hin, dass Samsung, anders als noch bei der Gear S, diesmal auf ein kreisrundes Design setzten wird. In Verbindung damit plant der Hersteller wohl auch, erstmals eine drehbare Lünette als neues Bedienelement für die Smartwatch einzuführen. Mit dieser möchte Samsung offenbar ganz bewusst einen Gegenentwurf zur Krone der Apple Watch präsentieren.

Doch auch ein drittes Detail wird durch das Teaser-Bild klar. So ist die Bildunterschrift Samsung Exynos wohl ein ziemlich deutlicher Hinweis darauf, welcher Prozessor seinen Dienst in der Smartwatch verrichten wird. Eine Überraschung ist das allerdings nicht. Auch in der Gear S setzt der Hersteller auf einen Exynos-Prozessor aus eigener Produktion.

SDK verrät erste Daten

Laut einiger Daten, die bereits im Mai mit dem SDK (Software Developement Kit) für die neue Smartwatch veröffentlicht wurden, wird diese eine Display-Auflösung von 360 x 360 Pixeln bieten. Außerdem sollten die Schnittstellen GPS, WLAN sowie Bluetooth verfügbar sein. Genauere Details zu Funktionsumfang, Release und Preis hat Samsung bislang allerdings nicht verraten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben