News

Samsung hat eine riesige 8-TB-SSD mit 3D-Speichertechnik gebaut

Samsungs 8-TB-SSD-Speicher stellt einen Speicherdichte-Rekord auf.
Samsungs 8-TB-SSD-Speicher stellt einen Speicherdichte-Rekord auf. (©Samsung 2018)

Die neueste SSD-Festplatte von Samsung bietet einen Speicherplatz von 8 Terabyte. Möglich ist das dank einer 3D-Bautechnik, bei der mehrere Speicherchips aufeinander gestapelt werden. 72 der neuen SSDs lassen sich wiederum in 2U-Servern zu einem 576 TB großen Speicher kombinieren. Das ist ein Speicherdichten-Weltrekord.

Der Preis für die SSD mit der höchsten Speicherdichte geht an Samsungs neue 8TB NVMe NF1 SSD. Mehrere solcher 8-Terabyte-SSDs sollen in Servern zusammengeschaltet werden und dienen anschließend in Industrie und Forschung für Daten-intensive Analysen und Virtualisierungs-Anwendungen. Das schreibt Samsung in einer Pressemitteilung. Das Besondere an der SSD ist neben ihrer Größe die 3D-Bautechnik, die eine besonders hohe Speicherdichte ermöglicht.

Doppelte Kapazität wie die M.2-NVMe-SSDs aus Laptops

Die neue SSD besteht aus 16 von Samsung 512-GB-NAND-Speicherpaketen, die nebeneinander auf einer Platine angebracht wurden. Die 512-GB-SSDs bestehen wiederum aus 16 übereinander gestapelten 256-Gigabit-V-NAND-Speicherchips. Insgesamt ergibt sich so eine 8-TB-SSD-Fesplatte mit einer Abmessung von 11 x 3,05 Zentimetern. Das entspricht der doppelten Kapazität von M.2-NVMe-SSDs, die gewöhnlich in Servern, aber auch in Laptops zum Einsatz kommen.

Fünf Mal so hohe Lesegeschwindigkeit wie SATA-SSDs

Dank der Samsung-Technologie passt in einen 2U-Rack-Server eine SSD-Speicherkapazität von 576 TB, was deutlich mehr Speicher auf demselben Raum darstellt. Die neue SSD ist zudem sehr schnell unterwegs, so erreicht sie eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 3100 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 2000 MB/s. Das ist mehr als fünf Mal beziehungsweise drei Mal so schnell wie eine herkömmliche SATA-SSD, wie sie heute in vielen PCs verbaut ist. In der zweiten Jahreshälfte 2018 möchte Samsung optional 512-Gigabit-V-NAND-Speicherchips statt den aktuellen 256-Gb-Chips einsetzen und so für einen neuen Rekord sorgen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen