News

Samsung könnte Speicher für iPhone 7s liefern

Der Nachfolger des iPhone 6s-Nachfolgers könnte wieder mit Samsung-Technik laufen.
Der Nachfolger des iPhone 6s-Nachfolgers könnte wieder mit Samsung-Technik laufen. (©TURN ON 2015)

Apple begibt sich weiter in die Abhängigkeit von Samsung: Neuen Berichten zufolge werden die Südkoreaner das iPhone 7s mit NAND Flash Memory aus eigenem Hause ausstatten. Spätestens ab 2017 könnten die iOS-Smartphones dann auch mit 256 GB internem Speicher erhältlich sein.

Für das iPhone 6s lieferte Samsung rund die Hälfte aller Chips und auch fürs iPhone 7 wird Apple sicherlich auf Teile des Konkurrenten angewiesen sein. Ab 2017, also in dem Jahr, in dem der Apple-Logik zufolge das iPhone 7s erscheinen dürfte, soll Samsung den kalifornischen Konzern dann mit NAND Flash Memory beliefern, also den Speicher-Chips für Smartphones. Bis dahin wollen sich die Südkoreaner auf eine Massenfertigung der Bauteile in der von Apple benötigten Stückzahl einstellen, berichtet SamMobile unter Berufung auf die koreanischen ET News.

Samsung erfüllte Apples Anforderungen nicht

Dass Apple seit 2017 nach einer dann fünf Jahre währenden Unterbrechung erneut auf Speicher-Chips von Samsung setzen könnte, liegt angeblich daran, dass der südkoreanische Hersteller mittlerweile an effektiveren Lösungen zur Beschichtung und Abschirmung der Bauteile arbeitet. Nach dem Release des iPhone 5 im Jahr 2012 suchte Apple sich zunächst andere Zulieferer für den Speicher, da Samsung die Anforderungen an das Unterdrücken von elektromagnetischer Störausstrahlung (EMV) nicht erfüllte. Jetzt arbeitet Samsung gemeinsam mit einer Firma namens Protec aber an einer Beschichtung für NAND Flash Memory-Module, die Apples Anforderungen erfüllt.

iPhone 7 mit 256 GB internem Speicher?

Elektromagnetische Interferenzen werden zunehmend zum Problem bei der Smartphone-Fertigung, da die Geräte immer dünner werden und die Komponenten im Inneren immer öfter übereinander gestapelt werden müssen. Eine gute Abschirmung ist daher Voraussetzung für einwandfreie Funktionalität. Darüber hinaus könnte die Zusammenarbeit mit Samsung einen weiteren Vorteil für iPhone-Nutzer bringen: Da die Südkoreaner bereits heute Smartphone-Chips mit bis zu 256 GB anbieten, könnte das iPhone 7s in einer noch größeren Speichervariante erscheinen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben