News

Samsung: Neue Smartphones sollen 512 GB internen Speicher haben

Samsung will den internen Speicher von Smartphones deutlich vergrößern.
Samsung will den internen Speicher von Smartphones deutlich vergrößern. (©TURN ON 2017)

Samsung hat den ersten Speicherchip für Smartphones mit 512 GB Speicher entwickelt. Damit bekommen Smartphones ähnlich viel Speicherplatz wie so mancher PC. Zum Einsatz kommen könnte der Chip ab 2018 im Galaxy S9 – oder im nächsten iPhone.

Moderne Smartphones stehen so manchem Laptop in Sachen Leistung nicht mehr nach. Einige Hersteller wie Samsung oder Huawei ermöglichen es sogar, ihre aktuellen Top-Smartphones nach dem Anschließen an einen Monitor wie einen echten PC zu verwenden. In Zukunft könnten die Geräte auch den gleichen Speicherplatz wie eine PC-Festplatte bieten, denn Samsung hat nun erstmals einen Chip entwickelt, der Smartphones mit einem internen Speicher von bis zu 512 GB ermöglicht.

Super-Chip mit hoher Lese- und Schreibgeschwindigkeit

In einer Pressemitteilung teilte das südkoreanische Unternehmen am Dienstag mit, dass die Massenproduktion der neuen Speicherchips begonnen hat. Schon ab Anfang 2018 sollen die eUFS-Chips laut Hersteller in Smartphones zum Einsatz kommen. Auch bei Lese- und Schreibgeschwindigkeit setzen die Speicher mit 860 MB/s beziehungsweise 255 MB/s neue Maßstäbe und sorgen für eine maßgebliche Beschleunigung der Datenübertragung.

 So sieht er aus, der neue Wunder-Chip von Samsung. fullscreen
So sieht er aus, der neue Wunder-Chip von Samsung. (©Samsung 2017)

Kommt der Chip ins Galaxy S9?

Denkbar ist, dass Samsung den neuen Speicherchip schon im Galaxy S9 zum Einsatz bringt, das vermutlich im Frühjahr 2018 vorgestellt werden wird. Doch auch andere Hersteller könnten den Super-Chip bei den Koreanern einkaufen. Die aktuellsten iPhone-Modelle haben beispielsweise bereits jetzt bis zu 256 GB internen Speicher und könnten dank Samsung ebenfalls ein Upgrade bekommen – beide Unternehmen verbindet schließlich seit Jahren eine enge Hardware-Partnerschaft.

Erst im November hatte Samsung zudem gemeldet, dass es seinen Forschern gelungen sei, einen Akku zu entwickeln, der in nur zwölf Minuten vollständig aufgeladen ist. Aktuell treiben die Südkoreaner die Hardware-Entwicklung also mit Hochdruck voran.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben