News

Samsung patentiert neuartiges Smartwatch-Bedienkonzept

Patente für eine runde Smartwatch reichte Samsung bereits im Sommer 2014 ein. Jetzt ließen sich die Südkoreaner eine neue Art der Bedienung schützen.
Die nächste Samsung-Smartwatch könnte eine drehbare Lünette erhalten.
Die nächste Samsung-Smartwatch könnte eine drehbare Lünette erhalten. (©CC: Flickr/Karlis Dambrans 2014)

Patente für eine runde Smartwatch reichte Samsung bereits im Sommer 2014 ein. Jetzt ließen sich die Südkoreaner eine neue Art der Bedienung schützen. Womöglich bekommt das nächste Samsung-Wearable also eine drehbare Lünette.

Noch kommt keine Smartwatch ohne Touchscreen aus. Doch das könnte sich bald ändern. Denn nicht nur Apple setzt anscheinend auf eine Krone, die bestimmte Funktionen der schlauen Uhr steuert. Auch Elektronikriese Samsung hat sich jetzt ein Smartwatch-Design patentieren lassen, das die von einigen mechanischen Uhren bekannte drehbare Lünette ins digitale Zeitalter führt.

Smartwatch per Drehring steuern

Die Patentbilder deuten laut SamMobile darauf hin, dass es künftig eine Samsung-Smartwatch geben wird, die mit einem Ring um das Zifferblatt ausgestattet ist. Eine solche drehbare Lünette, wie sie bislang häufig bei Sportuhren zu finden ist, könnte bestimmte Funktionen der intelligenten Uhr steuern. Welche Funktionen das sein könnten und ob bereits die kommende Samsung-Smartwatch über ein solches Bedienkonzept verfügt, ist aber noch reine Spekulation.

Samsung setzt auf runde Designs

Wahrscheinlicher ist es jedoch, dass Samsung sich künftig ganz vom eckigen Design seiner Wearables verabschieden wird. Der Nachfolger von Gear 2, Gear S und Gear Live könnte wie die Moto 360 mit rundem Screen auf den Markt kommen. Im Juli 2014 ließ sich der südkoreanische Hersteller gleich drei Smartwatch-Designs patentieren – allesamt mit rundem Display.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben