menu

Samsung-Smartphones können bald den Personalausweis ersetzen

Mobile-eID-Samsung
So könnte unser digitales Portemonnaie in Zukunft aussehen.

Der digitale Personalausweis kommt. Noch in diesem Jahr soll sich der Ausweis in digitaler Form erstmals auf Smartphones nutzen lassen – zunächst jedoch nur auf ausgewählten Samsung-Geräten.

Nachdem sich Kredit- und Girokarten schon länger in digitaler Form über das Smartphone nutzen lassen, soll dies in den kommenden Monaten auch erstmals mit dem Personalausweis funktionieren. Dies teilte Samsung am Donnerstag in einer Pressemitteilung mit. Die Smartphones des südkoreanischen Herstellers werden demnach die ersten sein, auf denen der digitale Personalausweis verfügbar sein wird.

Die elektronische Identität soll Wirklichkeit werden

Das Projekt wird federführend vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), der Bundesdruckerei sowie der Deutsche Telekom Security GmbH vorangetrieben. Ziel des gemeinsamen Projektes OPTIMOS 2.0 ist es, ein Umfeld für sichere eID (Elektronische Identität)-Dienste zu schaffen. Damit könnten mittelfristig nicht nur der Personalausweis, sondern auch andere persönliche Dokumente wie Führerschein oder Reisepass in digitaler Form bereitgestellt werden.

eID könnte Postident und andere Verfahren ersetzen

Praktisch soll das Ganze so funktionieren: Wer seinen Personalausweis auf dem Smartphone hinterlegen will, benötigt einen NFC-fähigen Ausweis und die App AusweisApp2 der Bundesdruckerei. Damit lässt sich der eigene Personalausweis scannen und in einer sicheren Umgebung auf dem Smartphone speichern.

Sinnvoll soll dieses Vorgehen unter anderem in Situationen sein, in denen eine persönliche Verifizierung der eigenen Identität nötig ist – etwa bei der Eröffnung eines Bankkontos. Anstatt die Identität umständlich per Postident zu bestätigen, könnte der Vorgang in Zukunft unkompliziert per Smartphone erfolgen.

Der digitale Perso kommt auch auf andere Smartphones

Samsung ist der erste Hersteller, der auf seinen Smartphones die technischen Anforderungen dafür geschaffen hat. Zunächst soll die Funktion in diesem Jahr auf den Geräten der Galaxy-S20-Reihe zur Verfügung stehen. Ob und wann auch andere Smartphones in der Lage sein werden, den digitalen Personalausweis zu beherbergen, wurde noch nicht kommuniziert.

Eines dürfte jedoch klar sein: Das Projekt, den Personalausweis in digitaler Form nutzbar zu machen, ist nicht auf Samsung-Smartphones beschränkt. Vielmehr handelt es sich um einen ersten Vorstoß, die Technologie zu testen. Sollte das Projekt wie gewünscht funktionieren, werden sicherlich bald weitere Smartphone-Modelle und Hersteller folgen, auf denen sich der digitale Personalausweis nutzen lässt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema IT-Sicherheit

close
Bitte Suchbegriff eingeben