menu

Samsung stellt Galaxy-J-Reihe ein & verschmilzt sie mit Galaxy-A-Serie

Die Galaxy-J-Reihe ist tot, lang lebe das Galaxy A! Samsung schickt seine besonders günstige J-Serie in Rente und führt die Modelle mit der Galaxy-A-Serie zusammen. Was das für die Preise der Einsteiger- und Mittelklassegeräte bedeutet, ist noch nicht klar.

Samsung wird künftig keine Galaxy-J-Smartphones mehr verkaufen. Die Ultra-Budget-Modelle, die vor allem für Entwicklungsländer gedacht waren, werden in die Galaxy-A-Reihe integriert. Das soll der Stigmatisierung beim Kauf extrem günstiger Einsteigermodelle entgegenwirken. Die Galaxy-A-Reihe rühmt sich hingegen damit, einzelne Features von Oberklassemodellen in die Mittelklasse zu übernehmen.

Galaxy A: Die neue Einsteiger- und Mittelklasse

In einem Video, das auf Samsungs malaysischem YouTube-Kanal veröffentlicht wurde, stellt der Hersteller das Galaxy A30 und das Galaxy A50 in den Fokus. Diese könnten als neue Einsteigermodelle deutlich günstiger ausfallen als etwa die bekannten Mittelklassegeräte aus der A-Serie, wie zum Beispiel das Galaxy A8s oder das Galaxy A9. Ob die gesamte Galaxy-A-Reihe nun günstiger wird, wo sie Einsteigergeräte mit aufnimmt, ist nicht bekannt – aber auch nicht sehr wahrscheinlich. Vielmehr dürfte es innerhalb der Reihe deutliche Preisunterschiede zwischen den einzelnen Modellen geben.

Weitere Neuigkeiten und mehr Infos zur Galaxy-A-Serie dürften schon am 10. April folgen. An diesem Tag plant Samsung ein Event, bei dem etwa das Galaxy A90 enthüllt werden könnte. Dieses Mittelklasse-Handy soll angeblich mit einer drehbaren Kamera auf den Markt kommen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Samsung

close
Bitte Suchbegriff eingeben