News

Samsung stellt Mixed-Reality-Headset für Windows vor

Mit dem HMD Odyssey wird Samsung ein eigenes Windows-AR-Headset auf den Markt bringen.
Mit dem HMD Odyssey wird Samsung ein eigenes Windows-AR-Headset auf den Markt bringen. (©Samsung 2017)

Mit dem HMD Odyssey hat Samsung ein neues Headset für Windows Mixed Reality vorgestellt. Mit dabei sind AKG-Kopfhörer. Im Vergleich zu anderen Windows-Headsets für Augmented-Reality kann das Samsung-Headset einige Vorteile für sich verbuchen.

Das Samsung Odyssey punktet mit einer im Vergleich zur Konkurrenz höheren Auflösung: 2880 x 1600 Pixel bringt das Mixed-Reality-Headset für Windows 10 mit. Jedes der beiden 3,5 Zoll großen Displays hat, einzeln betrachtet, eine Auflösung von 1440 x 1600 Pixeln, erklärt Samsung in seiner Pressemitteilung. Dabei sorgt die von Samsung-Smartphones wie dem Galaxy S8 bekannte AMOLED-Technik für tiefes Schwarz und hohe Kontraste. Die Brille bietet ein Sichtfeld von 110 Grad sowie eine Bildwiederholrate bis 90 Hz.

Inklusive zwei Motion-Controller

Die eigene Position im dreidimensionalen Raum wird mit der Hilfe von Sensoren erfasst, die an der Vorderseite der Brille eingebaut sind. Im Odyssey-Paket stecken neben der Brille zwei Motion Controller, mit deren Hilfe sich der Nutzer im dreidimensionalen Raum bewegt. Die AKG-Kopfhörer liefern derweil virtuellen 360-Grad-Sound und enthalten zwei Mikrofone für Videochats, Multiplayer-Gaming und Co. Andere Windows-Headsets von Asus, Lenovo und Co. bieten keine mitgelieferten Kopfhörer. Auch einmalig: Der Augenabstand (IPD) lässt sich zwischen 60 und 72 Millimetern einstellen, um das Gesichtsfeld nicht zu begrenzen.

Release zunächst in den USA

Es handelt sich um das erste Samsung-Headset, das ohne Kooperation mit Oculus entstanden ist, und das spezifisch für Windows Mixed Reality entwickelt wurde. Die Augmented-Reality-Brille kann in den USA vorbestellt werden und wird dieses Jahr außerdem in China, Korea, Brasilien und Hongkong erscheinen. Das Release-Datum hat Samsung für den 6. November angesetzt. Wie es mit einer Veröffentlichung in Deutschland aussieht, ist noch unklar.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben