menu

Samsung stellt seine LCD-Produktion bis Ende 2020 ein

Samsung will auch der LCD-Produktion aussteigen.
Samsung will auch der LCD-Produktion aussteigen. Bild: © Samsung 2018

Samsung wird laut einem Medienbericht die Produktion von klassischen LCDs bis Ende 2020 einstellen. Stattdessen möchte sich das Unternehmen auf Quantum Dots und OLED konzentrieren und beide Technologien kombinieren.

Wegen der sinkender Preise und Nachfrage möchte Samsung die Produktion klassischer Flüssigkristall-Displays (LCDs) bis Ende 2020 einstellen. Das meldet Reuters unter Berufung auf eine Sprecherin von Samsung Display. Betroffen sind Fabriken des Unternehmens in Südkorea und China. Alle Zulieferer-Aufträge für Dritthersteller sollen jedoch noch erfüllt werden.

Ist das LCD-Aus nur ein Marketing-Trick?

Stattdessen möchte der Hersteller seine Fertigung vornehmlich auf die Quantum-Dot-Technologie umstellen. Diese basiert in ihrer aktuellen Form darauf, dass ein blaues LED-Hintergrundlicht auf eine Schicht aus Micro-Kristallen, den Quantum Dots, trifft, die dann wiederum Licht in unterschiedlichen Farben abgeben.

Aktuelle Quantum-Dot-TVs, die Samsung unter dem Begriff QLED vermarktet, benötigen jedoch immer noch eine Flüssigkristallschicht. Vor diesem Hintergrund ist die "Einstellung der LCD-Produktion" derzeit möglicherweise nicht viel mehr als ein Marketing-Kniff. Das könnte sich in absehbarer Zukunft jedoch ändern.

Samsung will Quantum Dot und OLED kombinieren

Laut einem Bericht von ZDNet plant Samsung Display demnach, anstelle von LCD-Panels in Zukunft OLED-Panels in seinen QLED-TVs zu verwenden. Auch die OLED-Technologie lässt sich grundsätzlich im Verbund mit der Quantum-Dot-Technik verwenden. Auf diese Weise ließen sich im Idealfall OLED-Bildschirme mit nach wie vor perfekten Schwarzwerten herstellen, die dank der Mikro-Kristalle eine deutlich gesteigerte Leuchtkraft aufweisen.

Auch selbstleuchtende Quantum Dots sind möglich

Theoretisch ist es nämlich sogar lange möglich, Quantum-Dot-Displays auch ohne eine LC-Schicht zu bauen. Erst vor wenigen Tagen hatte das südkoreanische Magazin The Elec (via 4KFilme) über einen Durchbruch von Samsung auf diesem Gebiet berichtet, bei dem mehrere Prototypen gezeigt wurden. Einsatzfähig könnte die neue Display-Technik angeblich bis Ende des Jahres sein.

Die Fertigung von AMOLED-Displays für Smartphones, Tablets und andere Kleingeräte bleibt natürlich auch weiterhin ein wichtiges Standbein von Samsung Display.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Samsung

close
Bitte Suchbegriff eingeben