News

Samsung will 17 Millionen Galaxy S7 im Release-Quartal bauen

Das Galaxy S7 Edge soll für Samsung zum Verkaufsschlager werden.
Das Galaxy S7 Edge soll für Samsung zum Verkaufsschlager werden. (©TURN ON 2016)

Samsung rechnet zum Start von Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge offenbar mit guten Verkaufszahlen. Mehr als 17 Millionen Geräte will der Hersteller angeblich in den ersten drei Monaten produzieren.

Die beiden neuen Samsung-Flaggschiffe Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge feiern ihren Release am 11. März. Geht es nach dem Hersteller, dann sollen beide Modelle direkt in großer Stückzahl über die Ladentische gehen. Ganze 17,2 Millionen Exemplare möchte Samsung innerhalb der ersten drei Monate herstellen. Diese Zahlen stammen laut Android Authority vom koreanischen Nachrichtenportal ET News.

Hohe Nachfrage nach Galaxy S7 Edge erwartet

Dabei rechnet Samsung offenbar mit 9,9 Millionen produzierten Galaxy S7 und mit 7,3 Millionen gebauten Galaxy S7 Edge. Das Verhältnis zwischen der 699 Euro teuren Standard-Version und dem 799-Euro-Modell mit Curved-Screen würde demnach bei 6:4 liegen. Im vergangenen Jahr war der Hersteller beim Verkaufsstart von Galaxy S6 und S6 Edge noch von einem Verkaufsverhältnis von 4:1 ausgegangen und wurde dann von der großen Nachfrage nach dem Edge-Modell überrascht.

Bessere Verkäufe als beim Galaxy S6 erwartet

Insgesamt rechnet Samsung in diesem Jahr mit höheren Launch-Verkäufen seines Top-Smartphones als im letzten Jahr. So hatten sich Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge in den ersten drei Monaten nach dem Release 15,8 Millionen Mal verkauft. Das Galaxy S4 war 2013 auf 15,2 Millionen Verkäufe in diesem Zeitraum gekommen.

Der Hersteller selbst hat sich bislang nicht zu den Produktionszahlen des Galaxy S7 und des Galaxy S7 Edge geäußert. Laut ET News zeigte sich der Hersteller aber optimistisch, was die prognostizierten Verkäufe beider Modelle anbelangt. So scheinen auch die Händler bislang sehr angetan von den Geräten zu sein.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben