News

Samsung will bald auch gebrauchte Smartphones verkaufen

Samsung will bald auch gebrachte Galaxys anbieten.
Samsung will bald auch gebrachte Galaxys anbieten. (©TURN ON 2016)

Das Samsung Galaxy S7 könnte es bald auch gebraucht beim Hersteller zu kaufen geben. Angeblich plant Samsung ähnlich wie Apple in Zukunft auch generalüberholte Geräte zu günstigeren Preisen anzubieten.

Der Smartphone-Marktführer Samsung sucht offenbar nach Mitteln und Wegen, seine Marktführerschaft langfristig zu zementieren. Zusätzlich zu Hunderten Millionen neuer Smartphones könnte der südkoreanische Hersteller ab dem kommenden Jahr auch gebrauchte und generalüberholte Geräte verkaufen, wie der Nachrichtendienst Reuters unter Berufung auf eine Person aus dem Umfeld des Unternehmens berichtet.

Ein Galaxy S7 zum Sparpreis

Mit der neuen Strategie könnte Samsung seine beliebten Galaxy-Phones in Zukunft auch an Kunden verkaufen, die nicht bereit sind, 600 bis 900 Euro für ein Smartphone hinzublättern. Damit würde der Hersteller eine ähnliche Strategie fahren wie Konkurrent Apple. Auch die US-Amerikaner bieten in vielen Märkten bereits generalüberholte iPhones zu einem günstigeren Preis an. In Deutschland verkauft Apple derzeit jedoch nur Computer, iPads und iPods als Gebrauchtgeräte.

Unklar ist noch, ob Samsung auch in Deutschland generalüberholte Smartphones anbieten wird oder ob das Programm vor allem für einkommensschwache Länder geplant ist. Auch gibt es bislang keinerlei Informationen darüber, mit welchen Rabatten die Kunden beim Kauf eines gebrauchten und generalüberholten Samsung-Smartphones rechnen könnten. Der Hersteller selbst wollte sich bislang nicht zu den Berichten äußern.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben