News

Samsung zeigt nächste Woche die Software für sein faltbares Smartphone

Die Software des Galaxy X soll in Kürze vorgestellt werden.
Die Software des Galaxy X soll in Kürze vorgestellt werden. (©TechConfigurations 2018)

In der kommenden Woche will Samsung im Rahmen seiner hauseigenen Entwicklerkonferenz die Benutzeroberfläche für sein faltbares Smartphone vorstellen. Das sagenumwobene Gerät, oft als Galaxy X bezeichnet, soll aber nicht Bestandteil der Präsentation sein.

Gezeigt wird die neue Benutzeroberfläche nächste Woche auf der Samsung Developer Conference, schreibt AndroidAuthority unter Berufung auf Samsung-Manager Lee Kyeong-tae, der diese Ankündigung anlässlich der Vorlage neuer Geschäftszahlen machte. Demnach werde Samsung auf der Entwicklermesse alle Unterschiede der neuen Benutzeroberfläche gegenüber der für herkömmliche Samsung-Handys aufzeigen. Schon zu einem früheren Zeitpunkt betonte Samsung, dass sich die Benutzeroberfläche deutlich von der unterscheiden werde, wie sie etwa auf aktuellen Smartphones und Tablets zum Einsatz kommt.

Galaxy X: Release 2018 noch realistisch?

Die Benutzeroberfläche soll das Potenzial eines faltbaren Smartphones voll ausnutzen. Für die Entwicklung einer eigenen Android-Software soll Samsung Berichten zufolge eng mit Google zusammengearbeitet haben. Die Vorstellung des neuen Interface könnte im besten Fall Rückschlüsse auf das Design und die Funktionsweise des faltbaren Smartphones ermöglichen. Will man in die Aussagen des Samsung-Managers etwas hineininterpretieren, dann wohl, dass das innovative Smartphone noch nicht fertig ist. Ob auf der Konferenz ein Prototyp gezeigt wird, ist also unklar.

Samsung legte sich bislang nicht auf einen konkreten Release-Termin fest. Eigentlich war zuletzt von einer Veröffentlichung noch in diesem Jahr die Rede. Die aktuellen Aussagen Samsungs lassen jedoch ein späteres Erscheinungsdatum für das Galaxy X erwarten.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben