News

Samsung Galaxy View: Neues Riesen-Tablet als TV-Ersatz

Das Samsung Galaxy View macht als Tablet dem Fernseher Konkurrenz.
Das Samsung Galaxy View macht als Tablet dem Fernseher Konkurrenz. (©Samsung 2015)

Mit dem Galaxy View bringt Samsung ein Riesen-Tablet auf den Markt, das dem Fernseher Konkurrenz machen könnte. Mit einer Bildschirmdiagonale von 18,4 Zoll und einem rückseitigen Ständer dürfte es sich zumindest theoretisch als tragbares TV-Gerät eignen.

Wer braucht eigentlich ein Tablet mit einer Bildschirmdiagonalen von 18,4 Zoll? Diese Frage stellt sich spätestens seit Mittwoch, denn mit dem Galaxy View hat Samsung ein neues Riesen-Tablet vorgestellt, das viele Nutzer vielleicht eher an einen Mini-Fernseher erinnern dürfte. Das eigentlich Auffällige am View ist jedoch nicht einmal das große Display, sondern der rückseitige Standfuß.

Ein Tablet als Mediengerät für den Haushalt

Entwickelt wurde das Tablet laut Samsung vor allem als Gerät zur Medienwiedergabe. Neben dem großen Display besitzt das Galaxy View deshalb auch Stereo-Lautsprecher mit einer Leistung von jeweils 4 Watt. Heimkino-Fans mögen darüber schmunzeln, für ein Tablet ist diese Ausstattung jedoch ganz ordentlich. Die Bildschirmauflösung ist mit 1080p für ein 18,4 Zoll—Display nicht besonders hoch. Allerdings bewegt sich das View damit auf dem Niveau eines HDTVs, dem es laut Samsung ja Konkurrenz machen soll.

Die sonstige Ausstattung erinnert eher an ein Mittelklasse-Gerät. Der Octacore-Prozessor Exynos 7580 ist nicht Samsungs leistungsstärkster Chip und auch der Arbeitsspeicher von 2 GB RAM wird von aktuellen High-End-Tablets bereits übertroffen. Angesichts der angedachten Verwendung als Mediengerät sollte die Hardware jedoch ausreichen. Der interne Speicher fällt mit 64 GB erfreulich groß aus. Auf Wunsch kann dieser per microSD-Karte um weitere 128 GB erweitert werden. Gerade beim Anschauen von Serien über Netflix oder Maxdome ist natürlich auch die Akkulaufzeit ein kritischer Faktor. Laut Samsung besitzt das Galaxy View eine Kapazität von 5700 mAh, die bis zu acht Stunden Videowiedergabe ermöglicht.

Dank Ständer lässt sich das View überall platzieren

Besondere Erwähnung verdient der rückseitige Ständer. Dieser ermöglicht es, das Tablet auf dem Tisch als TV-Ersatz abzustellen. Über einen Henkel lässt sich das Galaxy View auch innerhalb der Wohnung herumtragen. Entsprechende TV-Apps vorausgesetzt, könnte das Gerät damit als erster wirklich tragbarer Fernseher durchgehen. Noch unklar ist leider, ob sich der Ständer auch einklappen lässt.

Das Samsung Galaxy View wird zum Release mit Android 5.1 ausgeliefert und lässt sich mittels einer Nano-SIM auch über mobiles Breitband mit dem Internet verbinden. Da der Hauptanwendungsbereich des Tablets jedoch in den eigenen vier Wänden liegen dürfte, ist es natürlich deutlich sinnvoller, das integrierte WLAN-Modul für die Internet-Anbindung zu nutzen. Einen Release-Preis für das Galaxy View hat Samsung bislang nicht verraten, erste Spekulationen gehen jedoch von 599 US-Dollar aus.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben