menu

Samsungs neuer Sensor soll 64-MP-Fotos auf Smartphones ermöglichen

Mit dem ISOCELL Bright GW1 bringt Samsung die Smartphone-Fotografie auf ein neues Level.
Mit dem ISOCELL Bright GW1 bringt Samsung die Smartphone-Fotografie auf ein neues Level.

Samsung hat einen neuen Bildsensor angekündigt, mit dem auf Smartphones Fotos mit bis zu 64 Megapixeln möglich sein sollen. Laut eigener Aussagen soll der Sensor auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch helle Bilder schießen können.

48-MP-Kameras gehören bei der Ausstattung von Smartphones momentan zu den größten Trends. Diese liefern am Tag Fotos in hoher Auflösung und liefern auch bei Nacht dank der Verschmelzung von Pixeln noch schöne Bilder ab. Samsung setzt mit seinem neuen Sensor namens ISOCELL Bright GW1 aber noch einen drauf: Eine Auflösung von 64 Megapixeln bei unveränderter Pixelgröße soll der Sensor möglich machen, wie von Samsung per Pressemitteilung verkündet wurde.

 GW1 ist minimal größer als bisherige Sensoren

Der Sensor ist mit 1/1,72 Zoll etwas größer als die die bisherigen 48-MP-Sensoren, die eine Abmessung von 1/2 Zoll haben. Samsung gibt außerdem an, dass die Pixelgröße weiterhin 0,8 Mikrometer beträgt, was momentan die kleinste Pixelgröße auf dem Markt ist.

Wie einige der aktuellen 48-MP-Sensoren wird auch der ISOCELL Bright GW1 über die Tetracell-Technologie verfügen, bei der vier Pixel zu einem einzigen verschmolzen werden. Damit sollen dann auch noch bei Dunkelheit helle Fotos gelingen, allerdings nur mit einer Auflösung von 16 Megapixeln und einer Pixelgröße mit 1,6 Mikrometern.

Fotos so aufnehmen, wie sie auch das menschliche Auge wahrnehmen würde

Laut eigener Angaben soll der Sensor auch in der Lage sein, Fotos so aufzunehmen, wie das menschliche Auge sie tatsächlich wahrnehmen würde. Möglich machen soll das Echtzeit-HDR mit bis zu 100 Dezibel (dB). Der Dynamikumfang bei gewöhnlichen Bildsensoren liegt momentan bei circa 60 dB, während das menschliche Auge bei ungefähr 120 dB liegt.

Weiterhin sollen mit dem Kamerasensor auch FHD-Aufnahmen mit 480 Bildern pro Sekunden möglich sein und er soll über Dual Conversion Gain verfügen. Letztere Funktion erlaubt es dem Sensor, das gesammelte Licht in hellen Umgebungen effektiver zu nutzen.

Samsung kündigte außerdem noch eine verbesserte Variante des ISOCELL Bright GM2 an. Beide Sensoren sollen in der zweiten Hälfte des Jahres in die Massenproduktion gehen. Somit besteht sogar noch eine kleine Chance darauf, dass der GW1 im Galaxy Note 10 zum Einsatz kommen könnte.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Samsung

close
Bitte Suchbegriff eingeben