menu

Samsungs One UI 2.5 startet wohl mit dem Galaxy Note 20

Samsung-Galaxy-S20-Ultra-10
Samsung-Smartphones wie das Galaxy S20 Ultra bekommen die Benutzeroberfläche One UI 2.5 wohl nach den Galaxy-Note-20-Handys. Bild: © TURN ON 2020

Mit dem Galaxy Note 20 dürfte Samsung im Herbst des Jahres die neue Benutzeroberfläche One UI 2.5 einführen. Der Hersteller arbeitet gerade an dem Update, das auf die aktuelle Version One UI 2.1 folgen soll.

Die Arbeit an One UI 2.5 gab ein Moderator des südkoreanischen Samsung-Community-Forums bekannt. Das schreibt SamMobile. Die für den Herbst erwarteten Galaxy-Note-20-Handys sollen gleich mit der neuen Version ausgeliefert werden, anschließend möchte Samsung das Update für viele ältere Smartphones bereitstellen. Darunter zunächst die kommenden Mittelklasse-Handys der neuen Galaxy-A-Serie.

One UI 2.5 bringt Google-Navigationsgesten für App-Launcher von Drittanbietern

Dem Samsung-Moderator zufolge wird One UI 2.5 die Navigationsgesten von Googles Benutzeroberfläche auch für App-Launcher von Drittanbietern zugänglich machen. Das ist mit One UI 2.0 und 2.1 noch nicht möglich. Davon abgesehen verriet er allerdings keine der neuen Funktionen. Nach dem Release von One UI 2.5 mit der Galaxy-Note-20-Serie wird Samsung das Update wahrscheinlich für die vorherigen Flaggschiffe anbieten, darunter das Galaxy S20, das S20+ und das S20 Ultra.

Release wohl mit dem Galaxy Note 20 im Herbst

SamMobile spekuliert, dass Samsung das Update auch für ältere Handys der Serien Galaxy A, Galaxy M, Galaxy Note, Galaxy Z und Fold bereitstellen könnte. Aktuell werden die Galaxy-S20-Serie sowie das Galaxy Z Flip mit vorinstallierter One UI 2.1 ausgeliefert. Die hauseigene Benutzeroberfläche legt Samsung zurzeit über Android 10 und erweitert das Google-Betriebssystem so um weitere Features und ein eigenes Design. One UI 2.5 wird zusammen mit dem Galaxy S20 für den Herbst 2020 erwartet.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Samsung

close
Bitte Suchbegriff eingeben