menu

SanDisks 1-Terabyte-microSD-Karte ab sofort verfügbar

SanDisk erreicht bei frei verkäuflichen microSD-Karten erstmals ein Terabyte.
SanDisk erreicht bei frei verkäuflichen microSD-Karten erstmals ein Terabyte.

SanDisk bietet nun erstmals eine microSD-Karte mit einer Speichergröße von einem Terabyte im Handel an. Mit rund einem Preis von rund 500 Euro ist die Karte jedoch nicht gerade günstig.

SanDisk sprach bereits beim Mobile World Congress im Februar von den microSD-Karten mit riesigem Speicherplatz und warten sie im Handel auf die ersten Käufer. Die Karten sind aber nicht nur besonders groß, sondern verfügen auch über eine gute Übertragungsrate. Wie SanDisk auf der Produktseite der ExtremePro-Karte angekündigte, ist sogar eine noch schnelleres Modell unterwegs, berichtet TechCrunch.

microSD-Karte besonders gut für die Aufnahme von 4K-Videos

Mit einer Lesegeschwindigkeit von bis zu 90 Megabyte pro Sekunde, einer Schreibgeschwindigkeit von bis zu 60 Megabyte pro Sekunde und einer Kapazität von einem Terabyte eignet sich SanDisks neue microSD-Karte perfekt für Videoaufnahmen in 4K. Wem die Übertragungsrate immer noch nicht hoch genug ist, kann auf die noch schnellere ExtremePro-Version warten. Diese soll beim Lesen 170 Megabyte pro Sekunde und beim Schreiben 90 Megabyte pro Sekunde erreichen. Wann das Modell auf den Markt kommen wird, ist aber noch nicht bekannt.

Nicht jedes Gerät unterstützt so viel Speicher

Die meisten Smartphones, deren Speicher sich per microSD-Karte erweitern lässt, unterstützen meistens nur bis zu 512 GB. Bei der Nintendo Switch hingegen ist im FAQ zur Speicherkartengröße kein Limit angegeben. Ob sie aber wirklich mit einem TB zurechtkommt, ist fraglich. Die Interessenten sollten sich vorher auf jeden Fall informieren, ob ihr Gerät die neue Karte unterstützt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema SanDisk

close
Bitte Suchbegriff eingeben