News

Schlechter Fake? Foto des iPhone 6s in Roségold aufgetaucht

Wird das nächste iPhone-Modell zwei Rückkameras haben?
Wird das nächste iPhone-Modell zwei Rückkameras haben? (©CC: Flickr/Kārlis Dambrāns/TURN ON 2015)

Ist das echt oder doch ein schlechter Fake? Im Internet sind angebliche Bilder des iPhone 6s aufgetaucht, die ein Gerät mit zwei Kameralinsen in Roségold zeigen. Die Farbe könnte stimmen, und für zwei Linsen hat Apple letztens ein Patent zugesprochen bekommen. Dass aber schon jetzt Geräte existieren, die so weit fertiggestellt sind, ist eher unwahrscheinlich.

Dass Apple ein Patent für ein Smartphone mit zwei Kameras hat, ist seit Kurzem kein Geheimnis mehr. Und während alle auf die Ankündigung des iPhone 6s warten, tauchen immer neue Studien auf, die zeigen wie das nächste Apple-Handy aussehen könnte. Die jetzt bei 9to5Mac veröffentlichten Bilder machen zwar den Eindruck, als handele es sich um echte Fotos eine iPhone 6s in Roségold mit zwei Rückkameras – aber es sind verräterische Spuren darauf.

Bilder bearbeitet? Sonderbare Pixel auf den Fotos

Natürlich ist nicht völlig ausgeschlossen, dass Apple verschiedene Designs testet. Aber ob das künftige iPhone 6s wirklich so aussehen wird, ist keinesfalls sicher. Und wer sich die Bilder genau ansieht, stößt auf sonderbare Pixel (siehe Fotostrecke unten). Man kann an der linken Kameralinse bei starker Vergrößerung Artefakte sehen, die stark auf eine elektronische Bildbearbeitung hinweisen. Diese Spuren können auch andere Ursachen haben, seltsam sehen sie aber in jedem Fall aus.

Halbwegs sicher scheint derzeit nur, dass tatsächlich eine iPhone 6s-Version in Roségold in Planung sein könnte. Das neue Apple-Smartphone könnte zudem ein Force Touch-Display bekommen, ein zweites Mikrofon haben und mit 2 GB RAM sowie einer verbesserten Touch ID ausgestattet sein. Zusätzlich soll es Gestensteuerung beherrschen, während ein Display mit dem besonders harten Saphirglas einem Sondermodell des iPhone 6s vorbehalten sein könnte.

Ob die geleakten Fotos nun gefälscht sind oder einfach eine Designstudie darstellen, bleibt unklar. Wir werden wohl aber noch einige Monate warten müssen, bis Apple-Chef Tim Cook sich auf eine Bühne stellt und das neue iPhone 6s in der Hand hält.

iPhone 6s Leak fullscreen
iPhone 6s Leak fullscreen
iPhone 6s Leak fullscreen

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben