menu

Schluss mit neuen Features: Nur noch Bugfix-Updates bis iOS 14?

ios-13-4-1-update-mockup
Ab jetzt könnten nur Bugfix-Updates für iOS 13 kommen.

Einem aktuellen Bericht zufolge will Apple schon bald iOS 13.4.1 für Entwickler und Beta-Tester veröffentlichen. Weiterhin wird angenommen, dass Apple bis zum Release von iOS 14 keine neuen Features mehr für iOS 13 umsetzt, sondern sich nur noch auf Bugfix-Updates konzentrieren wird.

Das berichtet die Webseite The Verifier (via 9to5Mac), die aber eher eine mäßige Trefferquote hat, was Apple-Gerüchte angeht. Für die Versionsnummern würde das bedeuten, dass es wohl kein iOS 13.5 mehr geben wird. The Verifier rechnet damit, dass Apple jetzt nur noch eine Serie von Bugfix-Updates plant und iOS 13.4.4 die letzte Versionsnummer sein wird.

iOS-14-Beta könnte im Juni starten

Wenn alles nach Plan verläuft, sollte der Beta-Test von iOS 14 im Juni starten und der offizielle Release dann wie gewohnt im September stattfinden – zusammen mit der Vorstellung der iPhone-12-Modelle.

Für das Update auf iOS 13.4.1 ist anscheinend ein Fix für ein Problem mit VPNs (Virtual Private Network) geplant, das in der letzten Woche gemeldet wurde. Möglicherweise behebt Apple im nächsten Update aber auch noch weitere Bugs. Mit iOS 13.4.1 beta 1 ist in den nächsten Tagen zu rechnen, die fertige Version für alle iOS-Nutzer könnte dann im Laufe dieses Monats erscheinen.

Dass Apple nun nur noch Feinschliff an iOS 14 betreibt, ist keinesfalls überraschend. Schließlich hat das Unternehmen alle versprochenen Funktionen mittlerweile abgeliefert. Zu den letzten großen Features zählen das Teilen von iCloud-Ordnern und die Unterstützung von Mäusen und Trackpads auf dem iPad.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema iOS 13

close
Bitte Suchbegriff eingeben