News

Schon wieder: Textnachricht führt zu iPhone-Absturz

Eine Nachricht mit vier Zeichen bringt zahlreiche iPhones zum Absturz.
Eine Nachricht mit vier Zeichen bringt zahlreiche iPhones zum Absturz. (©YouTube/EverythingApplePro 2017)

Vier Zeichen in einer Textnachricht reichen aus, um iPhones mit iOS 10 abstürzen zu lassen. Empfängt das iPhone diese Mitteilung, friert es zwei bis drei Minuten ein, bis es wieder normal funktioniert. Wir klären, was hinter dem iPhone-Absturz steckt.

Im Dezember reichte eine manipulierte Kontaktdatei aus, um iPhones abstürzen zu lassen. Jetzt genügt schon eine simple Nachricht, berichtet Redmond Pie. Betroffen sein sollen alle iPhones, auf denen iOS 10 bis einschließlich iOS 10.1.1 installiert ist. Der Absturz wird durch eine Kombination von vier Zeichen hervorgerufen: Ein Emoji mit weißer Fahne, ein Zeichen namens VS16, eine Null und ein Regenbogen-Emoji. Wodurch genau das Fehlverhalten auf den iPhones hervorgerufen wird, ist nicht abschließend bekannt.

iPhone-Absturz: Das soll den Bug auslösen

Laut der Seite preston159.com, die den Bug entdeckt hat, könnte es daran liegen, dass das System versuche zwei Zeichen zu kombinieren, die sich nicht kombinieren ließen. Verantwortlich dafür soll das unsichtbare VS16-Zeichen sein. Dieses soll das Smartphone auffordern, benachbarte Zeichen zu kombinieren. In diesem Fall versuche das iPhone demnach, aus dem Fahnen-Emoji und der Null einen Regenbogen-Emoji zu machen. Da man selbst diese Zeichenfolge nicht von seinem iPhone senden kann, da sie auch das eigene Gerät sofort zum Absturz bringt, benötigt man für den Versand einen Computer.

So funktioniert der Versand der Nachricht

Von einer Webseite muss dann die Zeichenfolge kopiert und am Rechner über iCloud in die Notizen kopiert werden. Wichtig ist hierbei, dass am Ende der vier Zeichen die Enter-Taste betätigt wird, damit der Cursor nicht neben dem letzten Zeichen verbleibt. Auf dem iPhone kann die Textnachricht innerhalb der Notizen-App per Share-Button an andere Nutzer verschickt werden. Gefährlich soll der Bug nicht sein, allenfalls ärgerlich. Während der Freeze-Phase können Betroffene zwar einen Neustart erzwingen, aber dieser benötigt bekanntlich auch eine gewisse Zeit, sodass die zwei, drei Minuten einfach abgewartet werden können.

Im Video auf YouTube zeigt EverythingApplePro neben dem neuen Message-Bug noch eine andere Methode, die auch iPhones mit der aktuellsten iOS-Version zum Absturz bringen soll. Kurz gesagt: Der Empfänger erhält eine mit Emojis vollgestopfte vCard-Datei, die iOS vergeblich versucht zu öffnen. Mit dieser Anleitung lässt sich der iMessage-Bug jedoch beheben.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben