News

Seitenhieb gegen iPhone X: Huawei Mate 10 wird richtiges KI-Phone

Huawei will mit dem Mate 10 das iPhone X plätten.
Huawei will mit dem Mate 10 das iPhone X plätten. (©YouTube/ Huawei Mobile Deutschland 2017)

Huawei nimmt mit seinem neuen Teaser für das Mate 10 das iPhone X und die Gesichtserkennung auf die Schippe. Am 16. Oktober möchte der Hersteller das erste echte KI-Phone vorstellen.

An Selbstbewusstsein mangelt es Huawei bekanntlich nicht. Auch das neu angekündigte iPhone X scheint für die Chinesen keinesfalls ein Angstgegner zu sein, wenn es um den Kampf im High-End-Segment bei den Smartphones geht. In einem neuen Werbeteaser auf Facebook nimmt der Hersteller das Apple-Smartphone und dessen Gesichtserkennung anhand einer Spezialkamera ziemlich deutlich auf die Schippe und verspricht echte Neuerungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI).

Gesichtserkennung funktioniert nicht für Jeden

So wird in dem Video eine Gesichtserkennung anhand eines Clowns gezeigt, bei dem die Software offenbar versagt. Unter dem Video schreibt Huawei den bemerkenswerten Satz "Let’s face it, facial regocnition isn’t for everyone.", der sinngemäß übersetzt etwa so viel bedeutet wie: "Sehen wir es ein, Gesichtserkennung funktioniert nicht für Jeden." Worauf der Hersteller dabei hinaus will, ist allerdings nicht ganz klar. Entweder glaubt Huawei generell nicht, dass die Gesichtserkennung der richtige Weg ist, um ein Smartphone zu entsperren – oder aber der Hersteller ist der Meinung, ein wesentlich besseres System dafür zu haben als Apple.

Was immer sich hinter dieser Kampfansage verbirgt, werden wir spätestens am 16. Oktober erfahren. Dann soll nämlich das Huawei Mate 10 in München offiziell vorgestellt werden. Die Chinesen versprechen dabei das erste echte KI-Phone und deuten dabei höchstwahrscheinlich auf den Kirin-970-Prozessor hin, der im Inneren des Gerätes arbeiten soll. Dabei soll es sich um den ersten Prozessor für Mobilgeräte handeln, der speziell zur Berechnung von Anwendungen im Bereich der künstlichen Intelligenz entwickelt wurde.

Kann Huawei mehr als große Töne spucken?

Die große Frage lautet nun, welche Neuerungen und Features das Huawei Mate 10 mit dem Kirin 970 bieten wird, die es vom iPhone X und anderen aktuellen Geräten abheben? Diese Frage muss Huawei am 16. Oktober beantworten und spätestens dann wird sich auch zeigen, ob die dicke Lippe, die der Hersteller im Vorfeld riskiert, wirklich gerechtfertigt ist.

Neueste Artikel zum Thema 'Huawei Mate 10'

close
Bitte Suchbegriff eingeben