News

Sharp kündigt weltweit ersten Fernseher mit 8K-Auflösung an

Sharp bringt demnächst einen Fernseher mit 8K-Auflösung.
Sharp bringt demnächst einen Fernseher mit 8K-Auflösung. (©Sharp/TURN ON 2017)

Der japanische Hersteller Sharp wird Ende des Jahres den weltweit ersten AQUOS-8K-Fernseher zunächst in Asien auf den Markt bringen. Europa soll im Frühjahr 2018 folgen, ein US-Release ist momentan nicht geplant. Der Preis für das Gerät wird auf etwa knapp 10.000 Euro geschätzt.

Während andere TV-Hersteller sich gerade mit der 4K-Auflösung intensiv beschäftigen, kündigt Sharp den weltweit ersten serienmäßigen Fernseher mit 8K-Display in einer Pressemitteilung an. Das japanische Unternehmen hat schon seit 2015 Displays mit nahezu 8K-Auflösung  (7.680 x 4.320 Pixel), aber die allerersten Einzelgeräte mit 8K hatten ein wenig verbraucherfreundliches Preisschild von 130.000 Euro.

Es fehlen die Inhalte in 8K

Aber das war nicht das einzige Problem: Es gab und gibt auch schlicht keine Inhalte in dieser Auflösung und 4K-Inhalte auf einem 8K-Fernseher zu sehen, macht wenig Sinn. Vermutlich daher hat das Unternehmen in seiner Ankündigung auch von einem "8K-Ökosystem" gesprochen: Es geht auch darum, Prozesse festzulegen, mit denen die für derartige Geräte nötigen Inhalte produziert werden können – denn das Gerät dürfte schwerlich ein Erfolg werden, wenn es nichts in 8K zu sehen gibt. 4K hatte vor der Einführung dasselbe Problem: Auch dort gab es zunächst keine Inhalte, was sich ja inzwischen geändert hat. Ein erster Lichtblick für Sharp: Die Olympischen Spiele 2020 in Tokio sollen in 8K übertragen werden.

Sharp wird seine AQUOS-8K-TV-Geräte zunächst in China und in Japan ab Dezember verkaufen. Im Februar 2018 feiert das Gerät dann in Taiwan Release und im März soll Europa an die Reihe kommen.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben