menu

"Shrek" mal anders: Redditor quetscht gesamten Film auf eine Diskette

"Shrek" hat es dank eines eigenen Video-Codecs auf eine Diskette geschafft.
"Shrek" hat es dank eines eigenen Video-Codecs auf eine Diskette geschafft. Bild: © Reddit/u/GreedyPaint 2020

Der Trend geht zu 4K und mehr – doch das hielt einen Reddit-Nutzer nicht davon ab, den gesamten "Shrek"-Film auf eine Diskette zu schreiben. Dass das nicht ganz ohne Qualitätsverluste geht, dürfte eigentlich klar sein ...

Du hast noch alte Disketten zu Hause rumliegen und weißt nicht, was Du damit machen sollst? Schreibe doch Filme darauf. Reddit-Nutzer u/GreedyPaint hat genau das gemacht. Er hat den gesamten "Shrek"-Film, der auf einer DVD 4,7 GB Speicherplatz einnimmt, auf eine Diskette mit 1,44 MB Speicherplatz gequetscht. Wie? Er schrieb einen eigenen x265-Video-Codec, der die Videoauflösung auf wahnsinnige 120 x 96 Pixel bei einer Framerate von gerade einmal 4 fps komprimierte. Et voilà, "Shrek" benötigt auf diese Weise plötzlich nur noch 1,37 MB Speicherplatz.

Eigenes VCR-System zum Abspielen der Filmdiskette

Um die wahnsinnig hochauflösende Version von "Shrek" abspielen zu können, war der Reddit-Nutzer ebenfalls kreativ. Er baute ein eigenes VCR-System, das er LimaTek Diskmaster taufte. Der Diskmaster besteht aus einem Raspberry Pi und einem daran angeschlossenen Diskettenlaufwerk, die beide in einem Kasten unterkommen. Beim Starten spielt der Diskmaster eine selbst gemachte Animation ab und fordert zum Einlegen einer Diskette auf. Wird eine Diskette ins Laufwerk geschoben, startet der Film automatisch.

Schau Dir unbedingt einmal das Video dazu bei Reddit an. Die Qualität von Video und Audio nach dem Komprimieren von "Shrek" muss man gesehen bzw. gehört haben. Reddit-Nutzer u/GreedyPaint hat übrigens schon das nächste Projekt in Planung: Er will einen Film auf eine Schallplatte schreiben. Wir sind gespannt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema PC-Zubehör

close
Bitte Suchbegriff eingeben