menu

Sicherheitslücke: Apple deaktiviert Walkie-Talkie auf der Apple Watch

Die Walkie-Talkie-App auf der Apple Watch hat eine Sicherheitslücke.
Die Walkie-Talkie-App auf der Apple Watch hat eine Sicherheitslücke.

Mit watchOS 5 führte Apple im vergangenen Herbst auf der Apple Watch auch eine Walkie-Talkie-Funktion ein. Wie sich nun allerdings herausstellt, gibt es in der App für die Smartwatch anscheinend eine schwere Sicherheitslücke, durch die andere Personen Gespräche mithören könnten.

Wie die Webseite TechCrunch berichtet, hat Apple die Walkie-Talkie-App aufgrund dieser Schwachstelle mittlerweile deaktiviert. Auch laut der Systemstatus-Webseite von Apple ist die Funktion derzeit (Stand: 11. Juli 2019) noch deaktiviert. Die App ist zwar weiterhin auf der Apple Watch zu finden, kann allerdings keine Verbindung mehr mit anderen Nutzern aufnehmen. Mit der Anwendung konnten User wie bei einem herkömmlichen Walkie-Talkie zum Sprechen eine Taste drücken und sie wieder loslassen, wenn der Gesprächspartner antworten sollte.

Zum genauen Umfang und Hintergrund der Sicherheitslücke machte Apple keine Angaben. Das Unternehmen erklärte lediglich, dass der Bug es ermöglichte, dass das iPhone eines mit der Walkie-Talkie-App verbundenen Kontakts abgehört wird.

Bugfix noch nicht da

Apple wurde auf die Sicherheitslücke laut TechCrunch durch seine eigene Webseite Sicherheits- oder Datenschutzschwachstelle melden aufmerksam gemacht. Nach Angaben der Kalifornier gebe es derzeit aber keinen Hinweis darauf, dass der Bug bereits ausgenutzt wurde. Wann ein Fix für die Walkie-Talkie-App auf der Apple Watch ausgerollt wird, ist bislang noch unklar.

Der Software-Fehler erinnert an einen anderen Vorfall, mit dem Apple Anfang des Jahres zu kämpfen hatte. Damals konnten Nutzer über die FaceTime-Funktion ausgespäht werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple Watch

close
Bitte Suchbegriff eingeben