News

Sicherheitslücke in macOS High Sierra: Apple stellt Update online

Apple hat für Nutzer von macOS High Sierra ein wichtiges Software-Update bereitgestellt.
Apple hat für Nutzer von macOS High Sierra ein wichtiges Software-Update bereitgestellt. (©YouTube/DetroitBORG 2017)

Apple hat auf die schwere Sicherheitslücke in macOS High Sierra umgehend reagiert und noch am Mittwoch ein Software-Update für macOS veröffentlicht. Dieses kann über den App Store installiert werden, auf betroffenen Macs wird der Fix auch automatisch eingespielt.

Eine schwere Sicherheitslücke im Apple-Betriebssystem macOS High Sierra ermöglicht, dass sich unautorisierte Personen einfach mit dem Root-Account anmelden können – ohne zuvor ein Passwort eingeben zu müssen. Mit dem neuesten Software-Update schließt der US-Hersteller diese Sicherheitslücke jetzt, meldet MacRumors. Das Sicherheitsupdate für macOS High Sierra 10.13.1 trägt die Versionsnummer 2017-001. Der Patch kann direkt über den App Store im Reiter "Updates" installiert werden, was alle Nutzer umgehend tun sollten. Die Software installiert sich auf betroffenen Systemen aber nach einiger Zeit auch von allein, betonte Apple in einem Statement.

Software-Fix unterbindet unrechtmäßige Nutzung des Root-Accounts

Damit soll es Personen nicht mehr möglich sein, sich an einem fremden Mac durch Nutzung des Root-Zugangs und ohne Passworteingabe als Administrator anzumelden. Publik gemacht wurde die Sicherheitslücke auf Twitter. Gleich danach habe Apple damit begonnen, an einem Update zu arbeiten, um die Sicherheitslücke zu schließen. Zugleich entschuldigte sich Apple bei seinen Kunden für den Bug.

Nach der Installation des Updates klagten allerdings einige User über Probleme mit der Dateifreigabe, woraufhin Apple in einem Support-Dokument einen Workaround für Betroffene online stellte. Wer davon betroffen ist, muss nur die Terminal-App öffnen und folgende Zeile eingeben: "sudo /usr/libexec/configureLocalKDC". Nach Betätigen der Enter-Taste muss noch das Administrator-Passwort eingegeben und die Terminal-Anwendung angeschlossen werden.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben