News

Siri-Konkurrenz: Nokia arbeitet an eigenem Sprachassistenten

Wird Nokia seinen neuen Smartphones bald einen eigenen Sprachdienst spendieren?
Wird Nokia seinen neuen Smartphones bald einen eigenen Sprachdienst spendieren? (©HMD Global/NPU/Nokia 2017)

Nokia soll angeblich an einem eigenen Sprachdienst arbeiten. Der digitale Sprachassistent könnte auf den Namen Viki hören und Siri, Google Assistant und Co. Konkurrenz machen.

Nokia ist zurück, nicht nur mit bis zu sieben geplanten Android-Smartphones in diesem Jahr. Offenbar entwickeln die Finnen auch einen eigenen smarten Sprachassistenten, meldet BGR. In Europa sicherte sich Nokia jüngst die Rechte an der Marke Viki. Wenngleich die Beschreibung den Begriff Sprachassistent vermeidet, dürfte die Intention klar sein: "Software für die Erstellung und Überwachung von mobilen und Web-Assistenten, die mit digitalem Wissen arbeiten und alle Datenquellen mit einem Single-Chat und einer sprachgesteuerten Schnittstelle kombinieren".

Nokia Viki: Konkurrenz für Siri, Google Assistant, Bixby und Alexa

Sollte Nokia seinen künftigen Smartphones einen cleveren Sprachassistenten spendieren, würde der Hersteller mit seiner Lösung mit Diensten wie Apples Siri, Microsofts Cortana und dem Google Assistant konkurrieren. Mit Amazons künstlicher Intelligenz Alexa steht zudem ein weiterer Mitspieler bereit, der die Verbreitung seines Sprachdienstes vorantreiben will – vorerst in Smartphones von Huawei. Auch Samsung dürfte sein angestaubtes S Voice durch eine intelligentere Alternative namens Bixby ersetzen.

Mit dem Nokia 6 hat das Unternehmen HMD Global, Rechteinhaber der Marke Nokia, jüngst das erste neue Nokia-Smartphone vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Gerät aus der Mittelklasse, das es exklusiv in China zu kaufen geben wird. Das Nokia E1 dürfte sich gemessen an den geleakten Specs eher als Einsteiger-Handy positionieren. Die Vorstellung weiterer Geräte wird im Rahmen des MWC 2017 im Februar erwartet.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben