Siri vs. Google Assistant: Apples Sprachassistentin holt auf

Siri holt langsam aber sicher zum Google Assistant auf.
Siri holt langsam aber sicher zum Google Assistant auf. (©YouTube/C4ETech 2018)
Franziska Peix Kann die Frage "Welcher Fitness-Tracker ist der beste?" nicht mehr hören.

Siri hat immer noch Nachholbedarf – die iPhone-Sprachassistentin von Apple kann noch nicht so viele Fragen richtig beantworten wie der Google Assistant. Aber: Siri konnte spürbar aufholen und sich im Vergleich zum letzten Jahr deutlich verbessern. Alexa und Cortana hinken beide hinterher.

Wer Siri auf dem iPhone eine Frage stellt, bekommt in drei von vier Fällen die richtige Antwort. Noch vor einem Jahr sah das ganz anders aus: Wie die Analysten von Loup Ventures herausgefunden haben, hat sich die Treffsicherheit von Apples Sprachassistentin innerhalb des letzten Jahres von 66,1 Prozent auf 78,5 Prozent verbessert. Von den im Test analysierten 800 Fragen verstand Siri 99 Prozent korrekt und gab in 78,5 Prozent der Fälle auch die korrekte Antwort.

Google Assistant vor Siri, Alexa und Cortana

An die Genauigkeit des Google Assistant reicht die iOS-Assistentin damit allerdings noch nicht heran. Der Sprachassistent des Suchmaschinenriesen verstand alle 800 Fragen im Test korrekt und lieferte auf 85,5 Prozent der Fragen die richtige Antwort.

Sowohl Alexa als auch Cortana verstanden nur 98 Prozent der Anfragen korrekt. Während Amazons Sprachassistentin darauf immerhin in 61,4 Prozent der Fälle richtig antwortete, gelang Cortana dies nur bei 52,4 Prozent der Fragen. Allerdings muss man dabei berücksichtigen, dass Loup Ventures für diesen Test die iOS-Apps der Sprachassistenten nutzte und nicht die Original-Software von Amazon beziehungsweise Microsoft.

Siri verbessert sich bei der Smart-Home-Kontrolle

Die Analysten unterteilten ihre Testfragen in fünf Kategorien: lokale Fragen, Shopping, Navigation, Information und Befehle. Besonders in der letzten Kategorie konnte Siri punkten und sogar besser abschneiden als der Google Assistant. 9to5Mac führt dies auf die Smart-Home-Fähigkeiten von Siri zurück, denen Apple im Zuge der HomePod-Vermarktung mehr Aufmerksamkeit schenkte. Zwar präsentierte sich die HomePod-Siri anfangs nicht sehr smart. Doch Apple arbeitet mit Hochdruck daran, dies zu ändern.

Siri Google Assistant Alexa Cortana
In der Kategorie "Befehle" schneidet Siri besser ab als der Google Assistant.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben