News

Siris Schwester: Viv ist die Assistentin der Zukunft

Siri bekommt mit der Software Viv bald noch mehr Konkurrenz.
Siri bekommt mit der Software Viv bald noch mehr Konkurrenz. (©CC: Flickr/Kārlis Dambrāns 2015)

Das Team hinter der iOS-Assistentin Siri will bald eine neue Spracherkennungssoftware namens Viv vorstellen. Das Programm dürfte Siri in allen Belangen überlegen sein.

Apple hat die persönliche iOS-Assistentin Siri in den vergangenen Jahren Schritt für Schritt verbessert – und dennoch werten viele Nutzer Google Now oder Microsoft Cortana als die besseren Spracherkennungsprogramme. Wie die Washington Post berichtet, könnte Siri nun eine weitere Konkurrentin erhalten. Das ursprüngliche Entwickler-Team hinter Siri, angeführt von Dag Kittlaus und Adam Cheyer, will demnach in der kommenden Woche den neuen KI-Bot Viv vorstellen.

Viv soll Siri deutlich überlegen sein

Viv soll deutlich ausgereifter als Siri sein, komplexe Aufträge ausführen können und dabei die "Spontanität und Wissensbasis" eines Menschen nachahmen können. Mit nur einer Frage soll Viv etwa Plätze im Restaurant reservieren oder Kinotickets kaufen können. Wenn der Film beispielsweise ausverkauft ist, soll Viv sofort Alternativvorschläge machen können. Mit Siri würde der gleiche Vorgang mehrere Kommandos und Menüs erfordern. Viv soll zudem nahtlos mit vielen Drittanbieter-Apps wie Uber oder Grubhub zusammenarbeiten.

Das Interessante: Die persönliche Assistentin Viv könnte zu einem direkten Konkurrenten für Siri werden. Unternehmen wie Google oder Facebook sollen nämlich bereits Übernahmeangebote für die Software abgegeben haben. Im Gegensatz zur iOS-exklusiven Siri wolle das Entwicklerteam Viv zudem diesmal gerne auf mehrere Plattformen bringen. Die Programmierer hatten sich nach dem Release von Siri von Apple getrennt, nachdem es Uneinigkeit über die Funktionsweise der Software gegeben hatte.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben