Skype & PowerPoint bekommen Echtzeit-Untertitel

Skype erhält Echtzeit-Untertitel.
Skype erhält Echtzeit-Untertitel. (©Skype 2018)
Andreas Müller Hat im vergangenen Jahr so viele Smartphones getestet, dass er einen Orden verdient hätte.

Microsoft stattet Skype und PowerPoint im Jahr 2019 mit Echtzeit-Untertiteln aus. Das Feature ist vor allem für Gehörgeschädigte gedacht und stellt die im Videochat oder in der Präsentation gesprochene Sprache als Text dar.

Mithilfe von künstlicher Intelligenz werden Skype und PowerPoint bald während eines Gesprächs oder eines Vortrags passende Untertitel in Echtzeit einblenden können. Eine künstliche Intelligenz dient dazu, die Sprache in Text umzuwandeln. Das gab Microsoft auf dem Skype-Blog und in einem YouTube-Video bekannt. In Skype sollen die Echtzeit-Untertitel nicht nur im Gespräch zwischen zwei Teilnehmern funktionieren, sondern sogar in Teamchats.

Untertitel können in 20 Sprachen übersetzt werden

Zunächst scrollen die Untertitel beim Videoanruf automatisch, aber es soll zukünftig möglich sein, selbst durch die Untertitel zu scrollen. Das ist aber noch nicht alles: Die Untertitel werden sich bald automatisch in über 20 Sprachen übersetzten lassen. So können die Teilnehmer sogar ein Gespräch in einer anderen Sprache verfolgen. Ähnliches plant Microsoft für PowerPoint.

PowerPoint-Untertitel bald in 60 Sprachen

Anfangs wird PowerPoint zwölf gesprochene Sprachen erkennen können. Untertitel lassen sich sogar in über 60 Sprachen darstellen. Die Echtzeit-Untertitel werden ab Januar 2019 für Office-363-Abonnenten zur Verfügung stehen und zwar in PowerPoint für Windows 10, Mac und PowerPoint Online. Für Skype erscheinen die Live-Untertitel bereits in den nächsten Wochen für Skype 8 auf den Systemen Android (6+), iOS, Linux, Mac, Windows und Skype für Windows 10.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben