News

Smarter Rauchmelder Nest Protect startet auch in Deutschland

Der Nest Protect-Rauchmelder ist mit dem iPhone oder Android-Smartphone vernetzbar – und ab sofort auch in Deutschland erhältlich.
Mit einem Preis von 120 Euro ist der vernetzte Rauchmelder nicht gerade günstig.
Mit einem Preis von 120 Euro ist der vernetzte Rauchmelder nicht gerade günstig. (©Nest 2014)

Nun kann er offiziell in Deutschland bestellt werden: Der Nest Protect ist ein intelligenter Rauchmelder, der mit dem Handy kommuniziert. Das Smart-Home-Accessoire soll mit neuen Funktionen und schlaueren Warnungen überzeugen – ist mit 120 Euro pro Stück allerdings auch kein Schnäppchen.

In den USA ist der Nest Protect schon länger erhältlich, dort hat sich Google-Tochter Nest bereits einen Namen im Bereich Smart Home gemacht. Allerdings schrieb das von iPod-Erfinder Tony Fadell gegründete Unternehmen zuletzt nicht nur positive Schlagzeilen: Der erste Nest Protect ließ sich auch unbeabsichtigt per Winkgeste deaktivieren, berichtet heise online. Aufgrund dieses gravierenden Sicherheitsmangels wurde der Rauchmelder zurückgerufen. Nach einem Software-Update, das die "Nest Wave"-Funktion gänzlich deaktiviert, ist er wieder erhältlich – jetzt auch in Deutschland.

Nest Protect schickt Warnungen aufs Smartphone

Im Gegensatz zu herkömmlichen Geräten kann sich der intelligente Rauchmelder nicht nur per extrem lautem Piepton bemerkbar machen. Stattdessen ist ein grünes Aufblinken zu erkennen, so lange alles im grünen Bereich ist. Nimmt der Nest Protect leichten Rauch und den Anstieg des Kohlenmonoxidgehalts in der Luft wahr, leuchtet er gelb und warnt den Hausbesitzer per Smartphone-Nachricht. Zudem informiert der Rauchmelder akustisch, in welchem Raum die Gefahr lauert. Bei stärkerer Rauchentwicklung wird auch der Nest Protect deutlicher: Dann werden die akustischen Warnungen lauter und der Rauchmelder leuchtet rot.

Praktische Zusatzfunktionen: In der Nacht kann der Rauchmelder per weißem Licht den Weg leuchten, wenn Personen unterwegs sind. Zudem lässt sich der aktuelle Status von Batterien und Luftqualität jederzeit per App überprüfen. Kompatibel ist das rund 120 Euro teure Gerät sowohl mit iOS als auch mit Android.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben