menu

Liebe Smartphone-Hersteller, bringt den Klinkenanschluss zurück!

Dank Bluetooth gibt es keinen Kabelsalat, aber die Klangqualität ist mit Kabelanschluss höher (links: iPhone XS, rechts: LG V40 ThinQ)
Dank Bluetooth gibt es keinen Kabelsalat, aber die Klangqualität ist mit Kabelanschluss höher (links: iPhone XS, rechts: LG V40 ThinQ)

Seit dem iPhone 7 verzichten immer mehr Flaggschiff-Smartphones wie aktuell das iPhone XS, das Sony Xperia 1 und das Huawei Mate X auf einen Klinkenanschluss für Kopfhörer. Nur wenige High-End-Handys wie das LG G8 ThinQ und das Galaxy S10 halten an der Klinke fest. Dürfen wir noch auf eine Rückkehr des Anschlusses hoffen?

War das iPhone 7 der Anfang vom Ende?

Als das iPhone 7 2016 auf den Markt kam, schien eine Ära zu Ende zu gehen. Apple hatte die Entscheidung getroffen, den Klinkenanschluss für Kopfhörer zu streichen. Erfahrungsgemäß würden sich Android-Hersteller dem Trend anschließen, den Apple startete. Musste ich mir nun bald einen Bluetooth-Kopfhörer oder eines der – heute noch – seltenen USB-C-Headsets kaufen? Für Hi-Fi-Fans wie mich war Endzeitstimmung angesagt.

Einige Leute verloren geradezu ihren Verstand angesichts der dramatischen Apple-Entscheidung. So tauchten auf YouTube Ratgeber-Videos auf, wie die Audiofans den Kopfhöreranschluss zum iPhone 7 zurückbringen könnten – sie sollten ein Loch in das Gehäuse bohren. Nicht fehlen durften natürlich Verschwörungstheorien darüber, warum Apple "wirklich" den Klinkenanschluss entfernte.

Der fehlende Kopfhöreranschluss des iPhone 7 war Anlass für Parodien wie jene von CollegeHumor mit einem Jony Ive, der an seiner eigenen Entscheidung zweifelt.

Immerhin wurden auch witzige Meme und Parodie-Videos zum Thema gebastelt, angeführt von "The New iPhone is Just Worse" vom YouTube-Kanal CollegeHumor. "Die meisten Unternehmen versuchen, ihre Produkte besser zu machen", so der fiktive Jony Ive darin, Apples Designchef, "... aber bei Apple sind wir stolz darauf, anders zu denken. Darum haben wir mit dem iPhone 7 etwas getan, das zuerst der eigenen Intuition zu widersprechen scheint, und es dann auch tut: Wir haben es schlechter gemacht."

Kein Herz für Hi-Fi-Fans

Das Smartphone sollte das Gerät für alles sein – Internet-Surfmaschine, Fotoapparat, Telefon und eben auch Musikplayer. Für viele Klanggenießer wie mich kommt Bluetooth aufgrund der niedrigeren Soundqualität aber nicht in Frage und so fehlt mir bei immer mehr Handys eine vollwertige Musikplayer-Funktion. Stattdessen lassen sich die Smartphones dank USB-C nun mit allen möglichen Geräten verbinden – nur nicht direkt mit den Produkten, auf die es für mich ankommt.

dongle fullscreen
Ich brauche einen Adapter für den Kopfhörer? In einem Werbeclip für das Galaxy S9 machte sich Samsung über die "Dongle"-Pflicht der iPhones lustig.

Ich soll vielmehr einen dieser lästigen Adapter verwenden, die dem Sinn eines bequemen All-in-One-Geräts fürs unterwegs widersprechen. Ich habe einfach keine Lust, immer wieder einen Adapter in mein Handy einzustöpseln, wenn ich Musik hören möchte. Trotz neuer und besserer Codecs wie aptX und LDAC sitze ich weiter eisern im Klinke-Lager jener aussterbenden Spezies, die Klangqualität auch unterwegs zu schätzen weiß. Besser ist nicht gut genug. Davon abgesehen habe ich Zuhause immer mein Smartphone via Klinke an die Stereoanlage angeschlossen, um Musik zu hören – auch diese Option entfällt wohl dank der klinkenlosen Zukunft.

Nur Hersteller wie Samsung und LG halten bislang für ihre Flaggschiff-Smartphones am Klinkenanschluss fest. LG verbaut in Modellen wie dem LG V40  sogar einen Hi-Fi-DAC für noch bessere Soundqualität. Leider sind Samsung und LG jedoch die Ausnahme unter den Flaggschiff-Machern, unter anderem Google, Sony, OnePlus und Huawei haben sich Apple beim Feldzug gegen die Klinke angeschlossen. Und Samsung wird den Hi-Fi-Fans wahrscheinlich auch bald verloren gehen.

Hat die Klinke eine Zukunft?

Die unmittelbare Zukunft des Klinkenanschlusses ist aber gesichert. So bieten alle Modelle des Galaxy S10 einen solchen Kopfhöreranschluss und das LG G8 ThinQ ist ebenso damit ausgestattet. Bei der Präsentation der Samsung-Flaggschiffe für 2019 gab es allerdings auch eine Hiobsbotschaft zu hören.

galaxy-fold-3 fullscreen
Mit dem Galaxy Fold verabschiedet sich auch Samsung vom Kopfhöreranschluss.

Samsungs faltbares Smartphone Galaxy Fold verzichtet auf die 3,5-Millimeter-Klinke. Das hatten zuvor bereits Gerüchte aus Industriekreisen prophezeit und Beobachter wie The Verge und BGR gehen davon aus, dass auch das Galaxy S11 (wenn es denn so heißen wird) nicht mehr mit einem solchen Anschluss ausgestattet sein wird. Schließlich hat Samsung das Galaxy Fold als das Smartphone der Zukunft angekündigt.

Was Flaggschiffe angeht, bleibt nur noch LG. Und wer weiß, für wie lange? Die Einsteiger- und Mittelklassehandys übernehmen derweil schrittweise die Features der High-End-Modelle – oder streichen sie, wie die Klinke.

Das sagt Andreas:
Wünscht Du Dir auch eine Rückkehr des Klinkenanschlusses bei Smartphones?
Kommentare anzeigen (2)
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Kopfhörer

close
Bitte Suchbegriff eingeben