News

Smartphones im Büro: "Android for Work" verspricht Sicherheit

So soll effizientes und sicheres Arbeiten mit "Android for Work" aussehen.
So soll effizientes und sicheres Arbeiten mit "Android for Work" aussehen. (©Google 2015)

Dass die meisten Unternehmen bei Business-Smartphones auf BlackBerrys oder das iPhone setzen, scheint Google gehörig gegen den Strich zu gehen. Dank "Android for Work" sollen mehr Androiden auf den Büroschreibtischen dieser Welt ein Zuhause finden. Fokus wird dabei auf die Sicherheit gelegt.

Mit mehr als 80 Prozent Marktanteil dominiert Android den Smartphone-Markt weltweit. Dennoch sieht man selten ein Smartphone mit Googles Betriebssystem als Geschäftshandy. Das will der Internetriese jetzt ändern. "Android for Work" soll die Krawatte für das Smartphone werden und es so Business-tauglich machen. Präsentiert wurde das Programm bereits bei der I/O-Entwicklerkonferenz im vergangenen Jahr. Nun gibt es weitere Informationen.

Wie Google im offiziellen Android Blog bekannt gibt, hat man sich mit namenhaften Partnern zusammengetan, um sein Betriebssystem in die Büros zu bekommen. Darunter finden sich neben Smartphone-Herstellern wie Samsung, LG, HTC auch Business-nahe Unternehmen, wie SAP, Cisco, Salesforce und sogar BlackBerry.

Spezielle Apps bei "Google Play for Work"

Großer Vorteil von iOS und BlackBerrys war bisher die Sicherheit. Hier will Google mittels SELinux, einem sicherheitsverbesserten Linux-Kernel, und Verschlüsselung aufholen. Ein eigener Store, "Google Play for Work", soll die passenden Apps bereitstellen. Dabei kann die Unternehmens-IT selbst festlegen, welche Programme dort bereitstehen. Spezielle Mail-, Kontakte- und Kalender-Apps sollen für zusätzliche Sicherheit sorgen.

Und selbst über die Work-Life-Balance scheint man sich Gedanken gemacht zu haben: Auf Smartphones mit Android 5.0 oder höher soll es spezielle „Work profiles“ geben, die privates und berufliches trennen lassen. So kann die IT-Abteilung des Unternehmens das Arbeitsprofil sichern, während der Nutzer die Macht über seine privaten Daten behält. Für Smartphones, die keine Profile unterstützen, soll die App "Android for Work" für Entkopplung und Sicherheit sorgen.

Wann es so richtig los geht, ist noch nicht bekannt. Eine offizielle Webseite zu "Android for Work" hat Google allerdings schon scharf geschaltet.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben