News

Snapchat arbeitet an eigener Augmented-Reality-Brille

Dank Augmented Reality-Brille könnten wir unsere Mitmenschen bald so sehen.
Dank Augmented Reality-Brille könnten wir unsere Mitmenschen bald so sehen. (©Twitter/Tepid_Hearts 2015)

Snapchat will offenbar ins Hardware-Geschäft einsteigen und entwickelt angeblich eine eigene Augmented Reality-Brille. Mit dieser könnten User die Snapchat-Filter und -Smileys möglicherweise direkt in ihr Sichtfeld holen.

Kaum eine App hat in den letzten Jahren für mehr Aufmerksamkeit gesorgt als Snapchat. Doch eine Anwendung allein scheint dem Anbieter anscheinend nicht mehr genug zu sein. Das Unternehmen arbeitet nämlich offenbar im Geheimen auch an einer zugehörigen Hardware in Form einer Augmented Reality-Brille, wie nun die Financial Times meldet.

Bluetooth-Lizenzierung gibt Hinweise

Ausgangspunkt für die Vermutung ist ein Beitritt von Snapchat zur Bluetooth Special Interest Group (SIG), einer Organisation, welche den Bluetooth-Standard vertreibt. Eine Mitgliedschaft in der SIG ist die Voraussetzung für einen Hersteller, um ein Bluetooth-fähiges Gerät auf den Markt bringen zu können. Zudem habe Snapchat bereits 2014 das Startup Vergence Lab übernommen, das sich mit der Entwicklung von Augmented Reality-Brillen beschäftigt. In den vergangenen Monaten seien weitere Mitarbeiter zum Unternehmen gestoßen, die sich ebenfalls mit der AR-Entwicklung befassen.

Das Verschmelzen von digitaler und echter Welt

Augmented Reality steht für die erweiterte Realität, bei der digitale Objekte in das normale Sichtfeld eines Menschen integriert werden. Ein aktuelles Beispiel ist die App Pókemon Go, welche jedoch nur über das Display eines Smartphones funktioniert. Zahlreiche Unternehmen arbeiten jedoch bereits daran, eine ähnliche Technologie auch in Brillen zu integrieren, wobei HoloLens von Microsoft wohl die bekannteste bislang verfügbare Brille darstellt. Wer weiß, vielleicht bekommen wir bald also eine Brille, mit der wir die Snapchat-Filter und Smileys direkt in unser Sichtfeld holen können.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben