menu

Snapchat bietet jetzt AR-Linsen für Hunde

Andreas Müller Hat im vergangenen Jahr so viele Smartphones getestet, dass er einen Orden verdient hätte.

Hunde können jetzt in Snapchat mit Augmented-Reality-Linsen ausgestattet werden. Dazu zählen Brillen, Schmetterlinge, schwebende Hundeknochen und mehr. Zuvor veröffentlichte Snapchat bereits Linsen für Katzen und nun dürfen sich auch Hundebesitzer auf witzige AR-Fotos freuen.

Nach den AR-Linsen, die Snapchat-Nutzer zu Hunden machen, bietet Snapchat nun Linsen für Hunde an. Die Idee ist, dass die Leute Fotos oder Videos von ihren Hunden aufnehmen und deren Gesichter mit witzigen Utensilien ausstatten. Beispielsweise landet ein virtueller Schmetterling auf der Hundenase, den Tieren können Brillen aufgesetzt werden, sie bekommen einen Pizza-Kranz um den Hals oder ein Rentier-Geweih.

Weitere Hundelinsen werden entwickelt

Schließlich sind noch Hundeknochen und Knusperfische im Angebot, die um den Kopf des Hundes herumkreisen. Wahrscheinlich hat er die Knabbereien sowieso im Sinn. Aktuell gibt es noch wenige Hundelinsen, aber weitere befinden sich in Entwicklung. Vielleicht gibt es bald einen virtuellen Ball, den das Haustier fangen kann.

AR-Linsen gibt es schon für Katzen

Die Hundelinsen sind nicht die ersten AR-Linsen für Haustiere. Snapchat stattete bereits Katzen mit den Linsen aus. Diese waren noch etwas niedlicher: So konnten die Nutzer ihrer Katze etwa einen Blumenkranz umhängen oder ein Krönchen aufsetzen. Jetzt, wo Katzen und Hunde versorgt sind, werden die Hamster- und Häschenbesitzer bestimmt langsam neidisch. Es wird sich zeigen, ob Snapchat auch sie mit passenden AR-Linsen versorgt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben