News

Snapchat hat jetzt auch einen Porg-Filter

Die putzigen Porgs gibt's nicht nur im neuesten "Star Wars"-Streifen, sondern jetzt auch in Snapchat.
Die putzigen Porgs gibt's nicht nur im neuesten "Star Wars"-Streifen, sondern jetzt auch in Snapchat. (©Disney & Lucasfilm LTD 2017)

"Star Wars: Die letzten Jedi" wirft seine Schatten voraus: So verfügt Snapchat jetzt über einen witzigen Porg-Filter. Damit kannst Du das putzige kleine Wesen direkt in Deine Clips einbauen.

In dieser Woche startet "Star Wars: Die letzten Jedi" in den deutschen Kinos. Snapchat-User können sich mit dem passenden Filter schon vorab in Stimmung bringen. Ab sofort verfügt die populäre Messenger-App über einen Porg-Filter, meldet Mashable. Wer noch nichts von Porgs gehört hat: Das sind die kleinen, putzigen Wesen, die im Trailer von "Star Wars: Die letzten Jedi" erstmals auftauchten – und sich unter den Fans großer Beliebtheit erfreuen.

Snapchat-User lieben neuen Porg-Filter

Um die Pinguin-artigen Vogeltiere in Snapchat nutzen zu können, wird über den Selfie-Modus ein Lichtschwert platziert. Beim Wechsel auf die Hauptkamera erscheint der Porg dann auf dem Bildschirm. Wer den Ton seines Smartphones einschaltet, wird schrille Töne und lautes Flattern hören können. Der neue Porg-Filter konnte bereits zahlreiche Fans für sich gewinnen, wie diverse Videos auf Twitter unterstreichen. Darin wurden die putzigen Porgs auf kreative Art und Weise integriert. So schreibt Twitter-Nutzerin Fox Mulder etwa, das sei die Art von Content, die sie von Snapchat wolle. Der Porg-Filter fülle ihr Herz mit so viel Freude, betont wiederum Heather Concannon.

Snapchat selbst treibt diese Art von Werbung massiv voran, um Unternehmen und Investoren von der eigenen Kreativität zu überzeugen, die höher als bei anderen Social-Media-Plattformen sei.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben