News

Snapchat kauft Drohnen-Spezialisten: Pläne für Snap-Quadrocopter?

Snapchat will anscheinend ins Drohnengeschäft einsteigen.
Snapchat will anscheinend ins Drohnengeschäft einsteigen. (©YouTube/DJI 2017)

Vor einigen Jahren ging Snapchat sprichwörtlich in die Lüfte – jetzt könnte der beliebte Instant Messenger auch wörtlich abheben. Anscheinend planen die App-Entwickler eine eigene Drohne. Zumindest hat Snap wohl den Drohnen-Experten Ctrl Me Robotics übernommen.

Die Snapchat Spectacles waren erst der Anfang. Anscheinend verfolgt das Unternehmen hinter der beliebten Foto- & Video-App Snapchat noch größere Hardware-Pläne. So zumindest wird die Übernahme von Ctrl Me Robotics gewertet, über die Buzzfeed News am Wochenende berichtete. Das Unternehmen aus Los Angeles, das wohl für weniger als eine Million US-Dollar aufgekauft wurde, ist auf das individuelle Ausstatten von Drohnen mit Kameratechnik spezialisiert. Ctrl Me Robotics nutzt also überwiegend Drohnen von Drittanbietern und passt diese an die speziellen Bedürfnisse von Filmemachern an.

Snapchat sieht großes Drohnen-Potenzial im Social-Media-Bereich

Dennoch wird die Übernahme mit einem möglichen Einstieg Snapchats ins Drohnengeschäft in Verbindung gebracht. Snap, das sich selbst als Kamera-Unternehmen sieht, könnte mit eigener Hardware vom aktuellen Boom in diesem Segment profitieren. Insbesondere in den sozialen Medien, dem Kerngeschäft von Snapchat, sind Drohnen-Fotos und -Videos schließlich überaus beliebt. Im harten Kampf gegen die übermächtig wirkende Konkurrenz durch Facebook und Google könnte Snap so ein weiteres Standbein etablieren.

Auch für Ctrl Me Robotics sind soziale Netzwerke und Apps wie Snapchat keine Unbekannten. 2015 veröffentlichte der Drohnen-Spezialist etwa ein Bild von einem experimentellen Gimbal-System an einer Drohne, das ein Smartphone hält. Mit diesem Smartphone sollte es Nutzern möglich sein, Snapchat-Aufnahmen aus der Luft zu machen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben