menu

Snapchat macht auf Foursquare: Diese zwei Features sollen bald kommen

Snapchat arbeitet an neuen Funktionen.
Snapchat arbeitet an neuen Funktionen.

Die Snapchat-App soll künftig neue Features erhalten, mit denen Nutzer mehr Informationen über ihren Standort mit anderen Kontakten teilen können – konkrete Aktivitäten inklusive. Die Neuerungen erinnern dabei an Foursquare, eine vor allem in den USA populäre App.

Über die geplanten Snapchat-Neuerungen berichtet TechCrunch. Demnach will der Messenger künftig Funktionen integrieren, die durchaus an die einstmals populäre App Foursquare erinnern, die in Deutschland aber bis heute nur wenig verbreitet ist. Die neuen Features sollen laut dem Bericht "Status" und "Passport" heißen und detailliertere, standortbasierte Informationen ermöglichen, aufgelockert durch diverse Bitmojis.

Neue Features werden derzeit in Australien getestet

Wird der angepeilte Standort erreicht, kann das Bitmoji etwa eine lesende Person zeigen oder auch zum Schreiben einer Mitteilung aufrufen. "Du kannst jetzt teilen, wo Du Dich befindest oder was Du gerade machst. Dein Status ist nur für Freunde sichtbar, mit denen Du Deinen Standort teilst", soll es in der Beschreibung des Features heißen. Die neue "Passport"-Funktion soll hingegen alle Standorte archivieren, die vom Nutzer aufgesucht worden sind. "Dein Passport ist nur für Dich sichtbar, und er wird Dir eine Liste Deiner besuchten Orte zeigen, mit wem Du dagewesen bist und ob Du einen Status definiert hast oder nicht."

Snapchat hat bestätigt, dass es an zwei neuen Features arbeitet, die zuerst von Reverse Engineering Specialist Jane Manchun Wong entdeckt wurden – und derzeit nur in Australien verfügbar sind. Wann die neuen Features tatsächlich ausgerollt werden, bleibt aber noch abzuwarten.

snap-status fullscreen
So soll Snapchats neues Status-Feature aussehen, das derzeit in Australien getestet wird.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Snapchat

close
Bitte Suchbegriff eingeben