menu

Snapchat-Mitarbeiter haben Nutzer ausspioniert

Einige Snap-Mitarbeiter haben ihre Management-Tools für Spionagezwecke eingesetzt.
Einige Snap-Mitarbeiter haben ihre Management-Tools für Spionagezwecke eingesetzt.

Einem Medienbericht zufolge sollen einige Snapchat-Mitarbeiter ihre Management-Tools missbraucht haben, um Nutzer auszuspionieren. Die Angestellten hatten dadurch Zugriff auf den Nutzerstandort, Kontaktinformationen und gespeicherte Snaps.

Wie Motherboard berichtet, sollen die Mitarbeiter von Snapchat mehrere Tools verwendet haben, um sich Zugang zu sensiblen Daten und Kontoinhalten zu verschaffen. Das bestätigten ehemalige und jetzige Mitarbeiter gegenüber der Nachrichtenseite. Besonders häufig soll das Tool "SnapLion" zum Einsatz gekommen sei. Dieses Programm werde normalerweise nur zum Auslesen von Nutzerdaten verwendet, wenn das Unternehmen eine Vorladung bei Gericht erhält oder Nutzerdaten vom Gericht verlangt werden, berichtet AppleInsider.

Nutzung der Tools wird nicht aufgezeichnet oder überwacht

Obwohl die Richtlinien von Snapchat eine Durchsicht von Nutzerdaten verbieten, sollen mehrere Angestellte die Management-Tools illegal dazu verwendet haben, Snapchat-Nutzer auszuspionieren, berichten die Quellen. Mehrere Leute sollen die Tools über Jahre hinweg "ein paar Mal" dafür missbraucht haben.

Die genaue Anzahl der Vorfälle ist nicht bekannt, was mitunter daran liegt, dass Tools wie SnapLion ein adäquates System zur Aufzeichnung und Überwachung der Nutzung fehle, berichtet ein ehemaliger Mitarbeiter. Wie Snapchat angibt, seien diese Tools jedoch nur einigen ausgewählten Mitarbeitern zugängig.

Verstöße gegen Firmenrichtlinien werden mit Kündigung geahndet

In einer Stellungnahme zu den Vorfällen betonte ein Sprecher von Snapchat, dass der Schutz der Privatsphäre vorrangig sei. Das Unternehmen würde nur sehr wenige Nutzerdaten sammeln und es gebe strikte Richtlinien und Kontrollen, um den internen Zugriff auf diese Daten zu regulieren. Der unautorisierte Zugriff sei eine Verletzung des Unternehmensstandards und führe bei einer Entdeckung zur sofortigen Kündigung.

Wie ein ehemaliger Snapchat-Mitarbeiter angab, soll SnapLion mittlerweile auch für die Rücksetzung von Passwörtern bei Account-Hacks und andere administrative Aufgaben eingesetzt werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Snapchat

close
Bitte Suchbegriff eingeben