News

Snapchat: Stories für erste Nutzer wieder chronologisch

Snapchat macht offenbar ein umstrittenes Feature des großen Updates rückgängig.
Snapchat macht offenbar ein umstrittenes Feature des großen Updates rückgängig. (©TURN ON 2017)

Snapchat hat für die ersten Nutzer den chronologischen Stories-Feed zurückgebracht. Mit dem großen Update war er durch einen Algorithmus ersetzt worden. Nun sehen einige Nutzer wieder die neuesten Feeds zuerst.

Die wohl umstrittenste Änderung des großen Snapchat-Updates hat das Unternehmen bei den ersten Anwendern zurückgenommen. Nun werden die neuesten Stories im Feed bei ihnen wieder zuerst angezeigt und spätere in chronologischer Reihenfolge darunter. Das Update mit dem neuen alten Feed steht aber noch nicht für alle Nutzer zur Verfügung, sondern bislang offenbar nur für einige US-Anwender, wie Techcrunch schreibt.

Umstrittenes Update setzte auf Algorithmus

Mit dem großen Snapchat-Update führte die App einen Algorithmus ein, der Beiträge von denjenigen zuerst anzeigte, mit denen der Nutzer am häufigsten im Chat sprach oder dessen Stories er am häufigsten betrachtete. Damit folgte Snapchat dem Vorbild anderer Apps wie Facebook und Instagram. Social-Media-Stars ("Influencer") und Marken verschob Snapchat auf die Entdecken-Seite. Der Anlass war, dass die Anwender am meisten von der chronologischen Darstellung profitierten, die am häufigsten Beiträge schrieben – ohne, dass die Beiträge unbedingt besonders gut waren.

Kommt der chronologische Stories-Feed für alle Nutzer?

Der Vorteil der chronologischen Darstellung, die nun offenbar zurückkehrt, besteht in der Aktualität: Die Nutzer sehen die neuesten Beiträge zuerst und verpassen darum auch keine Events, Partys, wichtige Neuigkeiten oder Einladungen ihrer Freunde. Falls ein Nutzer zu viele Stories schreibt, lässt sich das Abo der Stories beenden. Ob Snapchat die Rückkehr zum chronologischen Feed für alle Nutzer plant, ist noch nicht offiziell bekannt.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben