Snapchat-Update: AR-Spiele kommen – und Werbung

Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Snapchat bekommt ein neues Feature namens Snappables, mit dem Nutzer AR-Games spielen und gegen andere Freunde antreten können – gesteuert werden die Spiele unter anderem über Gesichtsausdrücke. Außerdem testet Snapchat offenbar Werbung, die nicht übersprungen werden kann.

Bei den neuen Snappables handelt es sich um Augmented-Reality-Spiele direkt innerhalb der Snapchat-App, erklärte das Unternehmen in einem Blogeintrag. Snapchat-Nutzer können sich so mit ihren Freunden duellieren und in der erweiterten Realität gegeneinander antreten. Die neue Funktion findet sich dort, wo sich auch die Linsen befinden. Nach erfolgter Auswahl kann die Steuerung der Snappables mit Berührung, Bewegung oder auch mit Gesichtsausdrücken erfolgen.

Jede Woche sollen neue AR-Games erscheinen

In den AR-Games kann etwa Basketball gespielt, gegen Aliens gekämpft oder auch eine Rockband gegründet werden. An neuen Spielen soll es nicht mangeln: Jede Woche sollen neue Snappables veröffentlicht werden. Wie die neue Funktion funktioniert, demonstriert der populäre Messenger in einem Videoclip. Der Rollout der Snappables ist weltweit für iPhones und Android-Smartphones noch in dieser Woche geplant.

Werbung nicht im Discover-Bereich

Eine andere offenbar geplante Neuerung dürfte unter der Nutzerschaft hingegen nicht allzu viel Anklang finden: So testet Snapchat derzeit laut Digiday Werbung innerhalb der App. Dabei handle es sich aber wohl nicht nur um einfache Werbebanner oder Textanzeigen, sondern um Reklame, die vom User nicht übersprungen werden kann. Die Werbespots haben angeblich eine Länge von sechs Sekunden, sollen aber nicht im Discover-Bereich oder in den nutzergenerierten Stories ausgespielt werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben