News

Snapchats neue Werbespots lassen sich nicht überspringen

Die neuen Snapchat-Werbeclips lassen sich nicht überspringen.
Die neuen Snapchat-Werbeclips lassen sich nicht überspringen. (©TURN ON 2017)

Snapchat zeigt nun die erste Zwangs-Werbung. Die Nutzer können die kurzen Werbebotschaften nicht überspringen. Sie tauchen allerdings nur in den Shows auf der Entdecken-Seite auf. Bislang haben aus Sicht der Werbekunden zu viele Snapchat-Anwender die Spots übersprungen.

Snapchat zeigt nun sechs Sekunden lange Werbespots in den Shows auf der Entdecken-Seite, die nicht übersprungen werden können. Das schreibt AdAge. Die ersten Clips bewerben Filme wie "Deapool 2" und "Adrift", sowie Produkte wie das Galaxy S9. Zuvor ließen sich die Werbeeinblendungen überspringen, aber das führte laut anonymen Snapchat-Werbekunden dazu, dass sich die Nutzer im Schnitt nur zwei Sekunden lang die Werbung anschauten, so AdAge.

Werbespots nur in den Serien auf der Entdecken-Seite

Die Werbekunden waren damit nicht zufrieden, dass die Anwender ihre Videos gleich wieder abbrachen. Da Snapchat mit Werbung Geld verdient, setzt das Unternehmen nun auf die Zwangs-Clips. Die App-Nutzer werden aber lediglich an wenigen Stellen mit ihnen konfrontiert, denn sie kommen nur in den Serien der Medienpartner wie NBCUniversal, Walt Disney und so weiter auf der Entdecken-Seite vor.

Keine Links zu Angeboten enthalten

Die Clips enthalten keine Links zu längeren Videos oder zu Angeboten der Werbekunden. Die Nutzer müssen die jeweiligen Produkte also gegebenenfalls selbst googeln, was für die Snapchat-Werbung die Regel darstellt. Es ist bereits seit einer Weile bekannt, dass Snapchat die Zwangswerbung testet. Ob sich die Clips bewähren, werden die Zahlen des dritten Geschäftsquartals 2018 (Juli bis September) zeigen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben