So könnte das Galaxy S10 aussehen

Randlos-Look und Mini-Aussparung: Wird so das Galaxy S10 aussehen?
Randlos-Look und Mini-Aussparung: Wird so das Galaxy S10 aussehen? (©Samsung/LetsGoDigital 2018)
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Dass sich das Galaxy S10 optisch radikal vom Galaxy S9 unterscheiden dürfte, gilt als ziemlich sicher. Ein neues Bild aus einem Patent zeigt, in welche Richtung die Reise gehen könnte. Klar scheint: Es dürfte Maßstäbe in Sachen Randlos-Look setzen.

Über das mögliche Design des Galaxy S10 berichtet Pocketnow unter Berufung auf die Seite LetsGoDigital, die zahlreiche Samsung-Patente auf Gemeinsamkeiten untersucht hat. Das Ergebnis: Alle Designs zeigen einen Bildschirm ohne Ränder und entweder eine Notch oder ein winziges Loch für die Kamera. Doch nur zwei Designs wurden tatsächlich farblich festgehalten – ein mögliches Zeichen? Beide Modelle besitzen oben links im Bildschirm ein kleines Loch für die Frontkamera, während sie sich ansonsten optisch an den Ecken unterscheiden, die einmal weniger leicht und einmal stärker abgerundet sind. Diesen Screen bezeichnete Samsung im Rahmen der Präsentation des faltbaren Smartphones als Infinity-O-Display.

Galaxy S10 mit Fingerabdrucksensor unter dem Bildschirm?

Ob das Galaxy S10 tatsächlich so aussehen wird, bleibt natürlich abzuwarten. Dass von mehr als 50 Designs allerdings nur zwei Entwürfe farblich festgehalten wurden, könnte zumindest auf gewisse ernsthafte Absichten hindeuten. Auch Leaker Evan Blass verbreitete jüngst auf Twitter, dass das Galaxy S10 eine kreisförmige Aussparung für die Selfie-Kamera direkt im Display haben werde. Zudem soll zusätzlich ein Fingerabdrucksensor auf Basis der Ultraschalltechnik unter dem Bildschirm verbaut sein. Das Loch für die Frontkamera muss dabei nicht zwingend links oben platziert sein, sondern könnte auch genauso gut in die Mitte oder nach rechts außen wandern.

Die Vorstellung des Galaxy S10 könnte im Rahmen des Mobile World Congress 2019 Ende Februar in Barcelona erfolgen. Diesmal soll Samsung angeblich auch ein günstigeres Einsteigermodell planen, das zu Preisen ab rund 600 Euro verkauft werden könnte.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben