menu

So könnte ein faltbares Tablet von Samsung aussehen

Samsung faltbares Tablet Konzept
Kommt nach dem Galaxy Fold auch ein faltbares Tablet von Samsung (Konzeptbild)?

Nach dem Galaxy Fold könnte Samsung faltbare Displays auch bei weiteren Gerätegattungen einführen – etwa bei Tablets. Im Internet sind nun Patentzeichnungen und dazu passende Renderbilder aufgetaucht, die zeigen, wie so ein faltbares Tablet aussehen könnte.

Falten ist Trend! Nach dem Galaxy Fold, dem Motorola Razr (2019) und dem Huawei Mate X könnte es bald auch faltbare Tablets geben – und wieder will Samsung hier offenbar Vorreiter sein. Laut der niederländischen Webseite Lets Go Digital hat der Konzern bereits am 9. Mai 2019 ein Geschmacksmuster bei der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) in Den Haag angemeldet. Dieses Patent sei am 15. November genehmigt worden.

Kein Außendisplay mehr

Laut Lets Go Digital enthalten die Samsung-Dokumente auch 35 Bilder, die drei Modelle eines faltbaren Tablets aus verschiedenen Perspektiven zeigen. Die Faltlinie im Screen befindet sich dabei nicht bei allen Geräten in der Mitte. Auffällig ist bei allen Designs zudem, dass ein kleines Außendisplay wie beim Galaxy Fold fehlt – womöglich aus Kostengründen? Auf Basis dieser Design-Skizzen hat die Webseite nun eigene Renderbilder angefertigt.

Wird 2020 das Jahr der faltbaren Geräte?

Wann so ein faltbares Tablet von Samsung auf den Markt kommen könnte, ist derzeit noch nicht bekannt. Alles in allem wird aber erwartet, dass im kommenden Jahr deutlich mehr Geräte von unterschiedlichen Herstellern mit einem flexiblen Bildschirm eingeführt werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Tablets

close
Bitte Suchbegriff eingeben