News

So sollte das Microsoft Band 3 aussehen

Microsoft Band 3 Prototyp.jpg
Microsoft Band 3 Prototyp.jpg (©FUD Hater/ Windows Central 2016)

Das Microsoft Band 3 wurde gecancelt. Nun sind jedoch Bilder eines Prototyps aufgetaucht, die beweisen, dass Microsoft tatsächlich an einer dritten Generation des Fitness-Trackers gearbeitet hat.

Die Fitness-Tracker von Microsoft sind vorerst Geschichte. Nach Deutschland haben es das Band und das Band 2 leider nie geschafft und einen Nachfolger soll er erst einmal nicht geben. Allerdings scheint Microsoft zumindest an einer dritten Generation des Band gearbeitet zu haben, wie Bilder eines Prototyps beweisen, die in dieser Woche ein User im Forum von Windows Central veröffentlicht hat.

Ein Fitness-Tracker zum Schwimmen

Zu sehen ist darauf ein Fitness-Tracker, der eindeutig als Microsoft Band zu identifizieren lässt. Zumindest beim Display scheint sich im Vergleich zum Band 2 nämlich wenig geändert zu haben. So gibt es an der Oberseite weiterhin ein Curved-Display im typischen Windows-Look. Auffällig ist jedoch das Schwimm-Symbol auf dem Display, das darauf hindeutet, dass das Band 3 auch zum Tracken von Schwimm-Sessions gedacht war.

Wie der User im Windows Central-Forum angibt, sollte das Microsoft Band 3 entsprechend wasserdicht sein und über ein eingebautes EKG und einen Sensor zur Messung von Radiowellen, mit dem etwa kontaktloses Bezahlen möglich wäre. Warum Microsoft das Fitness-Wearable eingestampft hat, ist jedoch weiterhin unklar. Bekannt ist bislang nur, dass es vorerst keinen Nachfolger zum Band 2 geben wird. Ob der Hersteller darüber hinaus noch Pläne im Wearable-Segment verfolgt, ist fraglich.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben