News

So stark soll das erste Smartphone von Razer werden

Das Razer-Smartphone könnte auf dem Nextbit Robin basieren.
Das Razer-Smartphone könnte auf dem Nextbit Robin basieren. (©Nextbit/Razer 2017)

Einen Tag nach dem ersten offiziellen Teaser sind nun auch die ersten Specs zum ominösen Razer-Smartphone aufgetaucht. Diese zeigen, dass es sich bei dem Gerät um ein echtes Kraftpaket handeln soll.

Erst am Donnerstag hatte der Gaming-Zubehör-Hersteller Razer auf seiner Website ein Teaser-Bild für sein erstes eigenes Smartphone veröffentlicht. Nun sind auf der Website des Benchmark-Testers GFXbench auch die ersten technischen Daten zum Razer-Smartphone aufgetaucht – und die sprechen durchaus für ein kleines Powerpaket.

Ein kleines Kraftpaket für Mobile-Gamer

Als Antriebseinheit des Gerätes dient demnach ein Snapdragon-835-Prozessor mit acht Rechenkernen und einem Takt von 2,4 GHz. Dieser wird flankiert von einer Adreno-540-Grafikeinheit und satten 8 GB RAM, während der interne Speicher bei 64 GB liegen soll. Das Display misst 5,7 Zoll und löst mit 2560 x 1440 Pixeln auf. Auch zu beiden Kameras gibt es erste Infos. So besitzt das Razer-Smartphone eine 12-Megapixel-Hauptkamera und eine 8-Megapixel-Frontkamera.

Ein Wermutstropfen: Als Betriebssystem soll auf dem Gerät lediglich Android 7.1.1 laufen. Das aktuelle Android 8 Oreo scheint somit noch nicht bereit zu sein. Ob und wann der Hersteller ein Update anbieten möchte, ist bislang nicht bekannt.

Genügt gute Hardware für ein Gaming-Smartphone?

Im Moment sieht also alles danach aus, als würde Razer ein echtes High-End-Gerät auf den Markt werfen. Die Hauptzielgruppe des ersten Razer-Smartphones dürften dabei ganz klar Gamer sein. Allerdings ist momentan noch nicht ganz klar, was ein Smartphone zu einem Gaming-Gerät macht. Schnelle Prozessoren und hochauflösende Displays bieten schließlich auch andere Flaggschiffe. Man darf also gespannt sein, welches Konzept wirklich hinter dem Razer-Phone steckt. Details dürfte der Hersteller spätestens zur offiziellen Präsentation am 1. November verraten.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben