menu

So verrückt könnte der nächste iMac von Apple aussehen

So könnte ein neuer iMac aussehen.
So könnte ein neuer iMac aussehen. Bild: © Apple 2020

Bei Apple denkt man anscheinend über ein ziemlich radikales Neudesign des iMac nach. Nun aufgetauchte Patentzeichnungen zeigen ein gewöhnungsbedürftiges Design.

Seit 2012 bietet Apple seinen iMac im aktuellen Design an. Dabei ist der Rechner optisch ausgesprochen gut gealtert. Nun denkt man in Cupertino offenbar langsam über ein Redesign nach – und das könnte laut einem Patentantrag vom Mai 2019 (via Apple Insider) ziemlich radikal ausfallen.

Ein Rechner aus einer einzigen Glasscheibe

Der Computer, den sich die Designer in diesem Patent vorstellen, soll zumindest von vorn offenbar aus einer einzigen gebogenen Glasscheibe bestehen. Alle wichtigen Elemente wie Bildschirm und Tastatur wären in diese Glasscheibe eingelassen. Die eigentlichen Computer-Komponenten sowie die Anschlüsse sollen sich auf der Rückseite der Konstruktion befinden.

Doch offenbar ist das Design nicht nur für einen neuen iMac gedacht. Eine zweite Version legt nahe, dass Apple die Konstruktion auch nutzen könnte, um ein größeres Display für ein MacBook bereitzustellen. Das MacBook würde dabei einfach mit seiner Base-Unit von hinten in das Display hineingeschoben. Die Tastatur des Laptops soll dabei von vorn weiterhin nutzbar sein.

Ob das Design umgesetzt wird, ist unsicher

Wohin diese Design-Entwürfe führen sollen, war beim Einreichen des Patents offenbar noch nicht ganz klar. Ebenso wissen wir nicht, ob die Pläne, die immerhin schon mehrere Monate alt sind, aktuell überhaupt weiterverfolgt werden. Dass man sich bei Apple allerdings Gedanken darüber macht, wie der iMac der Zukunft aussehen soll, dürfte ziemlich sicher sein. Zuletzt hatte der Hersteller seinem Mac Pro nach sehr langer Zeit mal wieder ein frisches Design verpasst.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben