News

So viel kostet der Akkutausch beim Galaxy S6

Für einen Akkutausch muss das Samsung Galaxy S6 eingeschickt werden.
Für einen Akkutausch muss das Samsung Galaxy S6 eingeschickt werden. (©Samsung 2015)

Bislang konnten Samsung-Besitzer nur müde lächeln, wenn iPhone-Nutzer ihr Smartphone bei einem Akku-Defekt zur Reparatur schicken mussten. Doch mit dem Galaxy S6 sind diese Zeiten vorbei. Nun hat Samsung erstmals verraten, was ein Tausch des fest verbauten Akkus kosten soll.

Das Samsung Galaxy S6 soll viele Dinge anders und besser machen als sein glückloser Vorgänger, das Galaxy S5. In den meisten Punkten klappt das tatsächlich ganz gut. Eine Sache, die vielen langjährigen Samsung-Nutzern jedoch sauer aufstoßen könnte, ist der relativ fest verbaute Akku des Smartphones. Sollte dieser einen Defekt haben, so ist eine Reparatur nur durch Samsung selbst möglich. Nun äußerte sich ein Sprecher des Unternehmens gegenüber PCMag erstmals zu den Kosten einer solchen Reparatur.

Akkutausch günstiger als beim iPhone 6

Sollte der Akku im ersten Jahr auf weniger als 80 Prozent seiner ursprünglichen Leistung fallen, bietet Samsung den Austausch zumindest in den USA kostenlos als Teil der offiziellen Garantieleistungen an. Lediglich für das Verschicken des Smartphones an den Hersteller fallen Kosten an. Nach dem ersten Jahr soll ein Austausch des Akkus zumindest in den USA 45 Dollar plus Versandgebühren kosten. Damit wäre der Akku-Tausch immer noch deutlich günstiger als beim iPhone 6. Apple verlangt dafür in den USA 79 Dollar und in Deutschland 75 Euro plus Transportgebühr von 12,10 Euro.

Richtig teuer wird es allerdings, sollte der Nutzer ein neues Display für das Galaxy S6 benötigen. In den USA verlangt Samsung dafür 199 Dollar. Hier kommen iPhone 6-Besitzer deutlich günstiger. Sie zahlen lediglich 109 Dollar beziehungsweise 121,10 Euro in Deutschland inklusive der Versandkosten. Selbst das 5,5 Zoll-Display des iPhone 6 plus kostet mit 141,10 Euro deutlich weniger als ein Tausch beim Galaxy S6. Den Ausschlag für die teureren Displays des Samsung-Smartphones dürften vor allem die verwendete OLED-Technologie und die höhere Auflösung geben.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben