News

So wird die Companion-App für die Apple Watch aussehen

Die Apple Watch braucht für den vollen Funktionsumfang ein iPhone.
Die Apple Watch braucht für den vollen Funktionsumfang ein iPhone. (©picture alliance / dpa 2015)

Die Apple Watch braucht für den vollen Funktionsumfang eine Companion-App auf dem iPhone. Nachdem am Dienstag bereits Hinweise auf die Anwendung in der Betaversion von iOS 8.2 aufgetaucht waren, gibt es nun weitere Details. So können Besitzer der Apple-Uhr anscheinend das Layout der Watch-Apps nach Belieben verändern.

Knapp zwei Monate vor dem wahrscheinlichen Release der Apple Watch tauchen immer mehr Details zur ersten Smartwatch von Apple auf. Wie fast alle schlauen Uhren benötigt auch die Apple Watch für den vollen Funktionsumfang eine Smartphone-Verbindung. 9to5Mac gibt nun einen umfassenden Überblick über die Companion-App, mit der die Smartwatch auf dem iPhone konfiguriert wird. Die neuen Details sollen aus der Betaversion von iOS 8.2 stammen.

Apple Watch kann mit Monogramm individuell gestaltet werden

Laut dem Bericht spiegelt die Companion-Anwendung unter anderem den Homescreen der Apple Watch auf das iPhone. Dort kann der Smartwatch-Nutzer dann das Layout der App-Icons nach Belieben verändern. Ebenfalls spannend ist die Monogramm-Funktion. Mit diesem Feature können Apple Watch-Besitzer auf dem Homescreen der Uhr eine ganz persönliche Signatur platzieren. Weitere Funktionen der Companion-App: automatisches Entsperren, wenn das iPhone in der Nähe ist; die Auswahl zwischen diktierten Antworten und echten Audio-Nachrichten und Zoomen auf dem Homescreen der Apple Watch.

Ob die fertige Companion-App für Apples Smartwatch tatsächlich so aussehen wird, wie von 9to5Mac beschrieben, ist natürlich noch offen. Immerhin vergehen bis zum Release der Uhr noch einige Wochen und iOS 8.2 könnte bis zur Veröffentlichung auch noch einige Veränderungen durchlaufen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben