menu

Sonos: Software-Update bringt Alexa-Routinen

Sonos-Arc-1
Die smarten Lautsprecher von Sonos (hier die Soundbar Sonos Arc) profitieren von neuen Features. Bild: © TURN ON 2020

Die neue Version 12.1 der Sonos-Software bietet nützliche Verbesserungen und neue Features. Das Update ergänzt Alexa-Routinen, vereinfacht die Einrichtung und weist auf Störungen der Musikdienste hin. Und das ist noch nicht alles.

Das Sonos-Update verändert die Einrichtung eines Systems und das Hinzufügen neuer Sonos-Produkte. Die Sonos-App erkennt jetzt neue Geräte des Herstellers in der Nähe und fordert den Nutzer automatisch auf, sie einzurichten. In den Einstellungen gibt es ein neues Menü namens "Setup-Karten", in dem sich Features für die Sonos-Produkte aktivieren lassen. Das schreibt Sonos auf seiner Support-Website.

Sonos-App weist auf Störung der Musikdienste hin

Außerdem hat Sonos die Erstellung eines Stereo-Paars und das Hinzufügen von Surround-Lautsprechern aktualisiert und verbessert. Es ist aber nicht klar, wie diese Verbesserungen genau aussehen. Weitere Neuerung: Hat einer der hinzugefügten Musikdienste eine Störung, zeigt die Sonos-App einen Bannerhinweis an. Das ist praktisch, weil der Nutzer dann weiß, dass die unterbrochene Wiedergabe am Musikdienst liegt und keine andere Ursache hat.

Sonos lässt sich in Alexa-Routinen einbinden

Auch neu: Der Anwender kann die Modelle Sonos One, One SL und Five sowie den Sub der 3. Generation via 5 GHz sowie 802.11 a/n mit WLAN-Netzwerken verbinden. Und: Sonos-Lautsprecher mit aktivierter Sprachsteuerung sind jetzt mit den Alexa-Routinen von Amazons Sprachassistentin kompatibel. Dadurch kann Alexa Befehle in einer bestimmten Reihenfolge ausführen, etwa: Licht anschalten, Heizung hochdrehen und Amazon Music auf einem Sonos-Lautsprecher starten. Das Update für die Sonos-App wird seit gestern für Android, iOS, iPad OS, macOS und Windows ausgerollt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Sonos

close
Bitte Suchbegriff eingeben